Haldensteiner Calanda 2806m


Published by Bombo , 11 December 2016, 19h21.

Region: World » Switzerland » Grisons » Calanda
Date of the hike:11 December 2016
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Calanda   CH-GR   CH-SG 
Height gain: 1280 m 4198 ft.
Height loss: 1280 m 4198 ft.
Route:Vazer Alp - Calandahütte - Haldensteiner Calanda - Vazer Alp
Access to start point:mit PW und Fahrbewilligung für CHF 10.00 bis Vazer Alp
Accommodation:Calandahütte SAC
Maps:LK 1:25'000, Bl 1175 "Vättis"

Kein Bier und doch ein Calanda - Haldensteiner Calanda 2806m


Besser hätten wir das heutige Schönwetterfenster vermutlich kaum nutzen können - die Fronten im Westen und Norden der Schweiz waren alles andere als einladend. 

Dank der Fahrbewilligung für CHF 10.00 bis zur Vazer Alp 1758m mussten wir nicht wie sonst üblich die 2300 Höhenmeter zurücklegen, dank dieser Variante kommt man auf knapp 1200hm (in unserem heutigen Fall auf 1300hm), was gerade einem guten, angenehmen Training gleich kommt. Parkieren muss man gegenwärtig rund 100m unterhalb der Alp, da ein hinderlicher Schneerutsch auf die Strasse ein Weiterkommen ohne groben 4x4 oder Traktor verunmöglicht. 

Dem Wanderweg folgend erreichten wir nach ein wenig mehr als 1h die aktuell unbewartete Calandahütte SAC 2073m, wo wir uns eine kulinarische Pause auf der Sonnenbank gönnten. Anschliessend stiegen wir dem Sommerweg folgend dem Gipfel des Haldensteiner Calanda 2806m entgegen, welchen wir nach 1 1/2h trotz mitgeführten Schneeschuhen problemlos in den Bergschuhen erreichten. Aktuell kann auf eine entsprechende Zusatzausrüstung (Schneeschuhe oder Steigeisen, Pickel) verzichtet werden.

Gerade erwischten wir noch die letzten Sonnenstrahlen, welche später durch milchige Wolken verdeckt wurden. Der zügige und kalte Westwind war dann auch der Grund, weshalb wir nach ca. 20min den Gipfel wieder verliessen und uns auf den Abstieg machten. Oberhalb Chrüzboden holten wir dann die Pause nach und liefen mehr oder weniger auf dem selben Weg zurück zur Vazer Alp 1758m bzw. zu unseren parkierten Autos.  


Fazit:

Für uns beide ging wohl ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung - endlich durften wir auf diesem überaus lohnenswerten Gipfel stehen und dabei ein fantastisches Bergkino geniessen. Wer es sportlicher mag, der fräst mit dem Bike von Haldenstein hinauf zur Calandahütte (aktuell fast alles fahrbar) und von dort aus zu Fuss weiter bis zum Gipfel - gibt dann 2300hm und sicher noch einen Muskelkater dazu. 

Auch wenn die markante Südostflanke (Calandasiten) fast durchgehend Schnee aufweist, so ist dieser mehrheitlich aktuell in guter Qualität (Trittschnee) und man bricht nur selten fast knietief ein. Schneeschuhe, Steigeisen und / oder Pickel kann man aktuell zu Hause lassen.


Durchlaufzeiten: 

Vazer Alp (aktuell ab 1660m) - Calandahütte : 1h 10min (inkl. Fotopausen)
Calandahütte - Haldensteiner Calanda: 1 1/2hmin (inkl. diverse Fotopausen)
Abstieg Gipfel - Hütte ginge heute problemlos in zügigen 40min


Hike partners: Schlumpf, Bombo


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (3)


Post a comment

Nicole says: Das Schöne vor der Haustür
Sent 15 December 2016, 12h18
...und ein toller Trainingsberg mit 2300HM ;-).

LG

Stijn says: Heute
Sent 17 December 2016, 17h39
Wir waren heute auch oben. Vielen dank für die Infos und für die Inspiration.
Die Strasse ist im Moment sogar wieder befahrbar bis Vazer Alp. Ein bisschen Schneekontakt haben die Reifen schon, aber es geht ohne 4x4.
Die Verhältnisse auf der Wanderung sind noch ganz ähnlich. Ich fand's aber noch gut einen Pickel dabei zu haben :).

Bombo says: RE:Heute
Sent 17 December 2016, 21h43
Cool, gratuliere! Wir standen heute auf dem Mönch ;-) Verhältnisse wie im Sommer, unglaublich.

Gruess


Post a comment»