COVID-19: Current situation

Vorderes Hörnle


Published by Delta Pro , 8 December 2015, 11h51.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Bregenzerwald-Gebirge
Date of the hike:27 November 2015
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 3:30
Height gain: 820 m 2690 ft.

Meine erste Tour im Vorarlberg mit erstaunlich viel Schnee

Die nahen Gipfel des Vorarlbergs gehörten bislang nicht zu meinen Wunschzielen, obwohl es dort viele schöne Berge gäbe. Eher per Zufall hatte es mich ins Bergdorf Viktorsberg verschlagen, wo ich noch einen halben Nachmittag Zeit für einen Ausflug hatte. Das Vorder Hörnle bietet (ohne Nebel) beste Ausblicke ins Rheintal, sowie in den Alpstein und ist einfach erreichbar. Aufgrund der fast inexistenten Schneedecke in Viktorsberg hatte ich mich entschieden, die Schneeschuhe unten zu lassen, was sich im Gipfelbereich als Fehler herausstellen sollte. Mit viel Wühlen schaffte ich es dennoch auf den höchsten Punkt.

Von Viktorsberg auf breiten Wegen auf die Letze, eine aussichtsreiche Verflachung im bewaldeten Kamm. Leider habe ich dort zum letzten Mal einen Blick in die Tiefe und trete weiter oben in die Wolkendecke ein. Dies ist jedoch nicht weiter schlimm, da der Weg vorwiegend in dichtem Wald verläuft. Ich bin nicht unglücklich, dass zwei Schneeschuhläufer schon eine Spur geschlagen haben, denn die Schneehöhe hat schon deutlich zugenommen. Kurz vor dem First-Kreuz wird der Schnee dann nochmals tiefer und ich muss schon ziemlich arbeiten. Dafür reissen die Wolken kurz auf und ein eindrücklicher Blick über das Nebelmeer und die frisch verschneiten Wälder und Bergkuppen Vorarlbergs tut sich auf.

Die Schneeschuhspur endet beim Kreuz. Doch das ist ja gar kein Gipfel! Auf den Gipfel ging ich noch immer – besonders, wenn er gemäss Wegweiser nur gerade 15min entfernt ist. Also montiere ich die Gamaschen und werfe mich in die Schlacht. Diese wird schon bald hart, denn der Schnee reicht oft bis zu den Hüften. Mit erheblichem Zeit- und Kraftaufwand wandere ich über den First (den eigentlichen Gipfel) und erreiche nach rund drei Viertelstunden über den bewaldeten Grat das Vordere Hörnle. Dort gönne ich mir eine kurze Pause im dichten Nebel und stapfe dann auf demselben Weg zurück, um noch knapp vor dem Einnachten unten zu sein.


Hike partners: Delta


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»