Rote Wand, 2604m


Publiziert von RainiJacky , 29. September 2015 um 21:18.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:11 September 2015
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1050 m
Abstieg: 1050 m
Strecke:Rifugio Ra Stua - Cianpo de Crosc - Crosc del Grisc - Sattel - rechts weglos in das Karstgelände der Roten Wand - Rote Wand - ähnlicher Weg zurück
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit PW bis nach Ra-Stua-Hütte, PP vorhanden
Unterkunftmöglichkeiten:Cortina d'Ampezzo
Kartennummer:handout aus "www.outdooractive.com" // Tabacco Nr. 03, 1:25000

Besuch auf dem Gipfel der Roten Wand im Naturpark Fanes (Dolomiten-Tour 1/5)

Leider hatten wir für die ganze Woche kein Dolomiten-Wetterglück. Trotzdem durften wir auf 5 nette Touren zurückblicken, welche unsere Gelüste - für ein Andermal wieder hierher zurück zukommen - gestärkt haben...

Mit dem PW ab Cortina auf der S51 gen Norden bis zur Haarnadelkurve bei S. Ulberto, um dann auf dem Bergsträsschen weiter auf die Alp, bzw bis zur Rifugio Ra Stua hoch zu fahren; PP vorhanden.

Ab hier wanderten wir auf der Bergstrasse bis Ciampo de Crosc um dann auf dem 26er über die Crepe de Socroda bis Crosc del Grisc hoch zu steigen. Leider hat es letzte Nacht bis in tiefe Lagen geschneit, trotzdem ist die Landschaft sehr schön und abwechslungsreich.

Weiter steigen wir leicht an bis auf einen Sattel, von welchem wir auf den Lago de Foses hinunter blicken können. Ab hier steigen wir quer über Wiesenhänge hoch bis ins Karstgelände oder das Dolomitengestein. Steinmännchen führen uns hoch zwischen den einzelnen Gesteinsbändern bis auf einen Geländerücken, wo vor kurzem noch 2 Steinböcke unseren Aufstieg überwacht haben.

Über einen breiten Rücken steigen wir nach rechts weg, hoch bis zum Gipfel der "Roten Wand", wo wir Rast abhalten. Der Ausblick hält sich in Grenzen und unser Tatendrang noch bis auf die Kleine Geist hochzusteigen ebenfalls. Das Wetter ist im Moment eher verschlossen und der weiche Schnee hindert uns an einem zügigen Weiterkommen in höhere Lagen...

So entschieden wir uns, wieder auf der selben Route abzusteigen...

Tourengänger: RainiJacky


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»