7-Seen Wanderung


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 21. September 2015 um 19:02.

Region: Welt » Slowenien » Julische Alpen
Tour Datum:16 September 2015
Wegpunkte:
Geo-Tags: SLO 
Zeitbedarf: 10:15
Aufstieg: 1460 m
Abstieg: 1460 m

Die 7-Seen Wanderung südlich des Triglavs ist eine der schönsten Unternehmungen in den Julischen Alpen. Auch wenn es sich "nur" um eine Wanderung handelt, so kommt hier jeder auf seine Kosten. Es erscheint fast unglaublich, dass in dieser trockenen Karstlandschaft ein Hochtal mit 7 Seen (wir haben sogar 9 gesehen) zu finden ist. Üblicherweise wird die Tour mit einer oder zwei Hüttenübernachtungen gemacht, für sehr flotte Geher ist die Tour auch in einem Tag zu schaffen. Wer etwas mehr Zeit hat, der kann auch eine Überschreitung ins Vratatal oder eine Triglavumrundung anhängen! Im unteren Teil gibt es zwei Varianten, um zur Sieben-Seen-Hütte zu gelangen, jener über den Schwarzen See oder jener über den Dom na Komni. Beim Aufstieg über den Schwarzen See sind auf 600m auch 600Hm zu überwinden, das Gelände ist also sehr steil und teilweise versichert. Wegen der teilweise ungünstigen Steiganlage herrscht hier Steinschlaggefahr! Alternativ kann der sehr leichte aber ungemein längere Weg über die Komni-Hütte genommen werden. Dieser empfiehlt sich auch für den Abstieg, hier muss aber genug Zeit eingeplant werden!
Tipp: Die unteren Seen sind am schönsten und das besonders im späteren Herbst, wenn die Lärchen gelb sind! Dann könnte man bis zum Großen See aufsteigen und so eine tolle Tagestour machen.

AUFSTIEG: Vom Bohinjsko jezero (Wocheinersee) fährt man noch hinauf zum großen Parkplatz beim Dom Savica. Hier nun nach Norden über den Bach (nicht den Trampelpfad Richtung Wasserfall nehmen) und Richtung Crno jezero. Diesem Weg folgt man nun über den sehr steilen und teilweise versicherten Steig zum Crno jezero (Schwarzsee). Auf 600m sind hier auch 600Hm zu bewältigen, es bieten sich auf dem Weg aber zwei schöne Abstecher an:
Etwa 15 Minuten ober dem Parkplatz führt ein deutlicher Steig (nach einigen Metern Tafel "Betreten verboten - Kraftwerk") waagrecht nach links. Nach einigen Metern beginnt das Geländerseil, diesem folgt man nun bis zur Absperrung vor dem letzten Tunnel. Hier hat man einen schönen (und im Gegensatz zur gegenüberliegenden Talseite kostenlosen) Blick zum Wasserfall.
Etwa 30 Minuten später zweigt noch einmal ein, diesmal markierter, Weg nach links zur Quelle des Wasserfalls ab. Beide Abstecher benötigen etwa je 15 Minuten Mehraufwand!
Vom Crno jezero an dessen hinteres Ende, dann in den Wald und hier nun immer dem Tal folgen und nicht links (Aufschrift "Komni") hinaus. Dieser Abschnitt ist etwas schlecht markiert. Man folgt nun immer dem Tal unter einer Karststufe, bis sich diese verliert. Hier nun nacht rechts kurz steil aufwärts zum Dvojno jezero (Doppelsee) und der hier befindlichen (unfreundlichen) Sieben-Seen-Hütte.
Weiter taleinwärts zum Veliko jezero (Großer See) und weiter in den Kessel unter dem Kanjavec, wo sich die restliche Seen befinden. Ein kurzer Abstecher führt hinauf zur Hütte "Prehodavcih".

ABSTIEG: Auf gleichem Weg, unten empfiehlt sich die Variante über die Komni-Hütte: Von der Sieben-Seen-Hütte nach rechts und dann in einem scheinbar niemals enden wollenden Auf und Ab zur Komni-Hütte und von dieser dann verhältnismäßig kurz hinunter zum Parkplatz.

SCHWIERIGKEIT: Wanderung mit einigen versicherten Stellen (A) am Beginn.

MIT WAR: Hubert

WETTER: Bewölkt, beim Abstieg Regen

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 27186.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»