Mont Racine 1438,9m, Rochers Bruns 1430m und Tête de Ran 1422,1m


Publiziert von Sputnik Pro , 7. Dezember 2008 um 10:55.

Region: Welt » Schweiz » Neuenburg
Tour Datum: 6 Dezember 2008
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-NE 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 700 m
Abstieg: 600 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Neuchâtel mit der S-Bahn nach Les Geneveys-sur-Coffrane.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Von Neuchâtel mit der Bahn nach Les Hauts-Geneveys.
Unterkunftmöglichkeiten:Hôtel "La Clef des Champs" beim Tête de Ran; Tel: 032 853 57 78
Kartennummer:LKS 1:25000 Val de Ruz (Nr. 1144)

NIKOLAUSTOUR BEI SCHNEESTURM IM NEUENBURGER JURA.

Meine NE-Gipfel Nummer 3 bis 5.

Eigentlich wollte ich die Schneeschuhtour mit "ironknee" machen, doch er verpasste in Biel den richtigen Zug und ich hatte mein Natel zu Hause vergessen und so verpassten wir uns. Als er dann nicht in der S-Bahn nach Les Geneveys-sur-Coffrane sass, wusste ich dass da was schief gelaufen war und wanderte alleine los. Das Tempo reduzierte ich und beim tiefen Spuren kam ich sowiso nicht schnell vorwärts - so dachte ich, er könne mich einholen. Allerdings traf ich dann während der ganzen Tour keine Menschenseele an, kein Wunder bei diesem "Sauwetter"!

Mont Racine (1438,9m): Bei meiner Ankunft in Les Geneveys-sur-Coffrane schneite es stark und die Leute waren mit Schneeräumen beschäftigt. Vom oberen Dorfende ging es in den herrlich verschneiten Wald. Ich folgte einem Forststrässchen durch den "Grand Forêt" bis zum Wegweiser P.1201m wo es ohne Schneeschuhe nicht mehr weiter ging. Durch äusserst tiefen Neuschnee mühte ich mich von dort zum geschlossenen Gasthof Grande Motte hinauf. Hier öffnete sich die Landschaft und die letzten hundert Höhenmeter über den oft windgepressten Schnee zum Gipfel waren wieder einfach. Der Schneefall war nun weniger stark als ich beim Triangulationsdreieck ankam, dennoch war die Sichtweite kaum hundert Meter! Nach einer Rast machte ich mich dann auf den langen Gratweg über die Rochers Bruns zum Tête de Ran.

Rochers Bruns (1430m): Vom Gipfel des Mont Racine ging's zuerst etwas hinunter, danach über eine weite Ebene. Trotz der schlechten Sicht war der Weg gut zu finden, denn es hatte viele Wanderwegzeichen, einige Markierungsstangen und Wegweiser. Vom Sattel Grandes Pradières Dessus (1365m) mit einem Wegweiser ging's dann wieder hinauf auf einen herrlich verschneiten Grat der zum höchsten Punkt der Rochers Bruns leitet. Zur Zeit markiert eine grössere Wechte den Gipfel.

Tête de Ran (1422,1m): Von der Rochers Bruns wandert man weiter dem Grat entang der hier oft im Wald verläuft. Im herrlich verschneiten Wald war der Schnee trotz Schneeschuhe oft sehr tief; auch nahm der Schneefall nun wieder stark zu - ich glaube hier oben muss der Nikolaus in einem versteckten Häuschen wohnen! Nach dem letzten grossen Waldstück erreicht man einen Skilift im Sattel unterhalb vom Gipfel, trotz der enorman Schneemengen war der Skibetrieb auf dem Tête de Ran aber geschlossen! Mit dem nun starken Schneesturm erreichte ich den Gipfel vom Tête de Ran. Nach zwei Fotos machte ich mich bei den widrigen Bedingungen gleich auf den Abstieg nach Les Hauts-Geneveys. Ich folgte direkt dem Skilift von der grossen Station unterhalb des Gipfel nach Unten. Das Gelände wurde aber bald so steil dass ich die Schneeschuhe auszog. Zu meinem Glück erreichte ich aber bald eine Pistenfahrzeugspur mit etwas weniger tiefen Schnee. Über diese stieg ich bis ins Dorf ab und kam dort als ziemlich durchnässten Schneemann an.

Genaue Route: Les Geneveys-sur-Coffrane - P.860m - P.906m - P.1023m - P.1080m - Grande Forêt - P.1217m - P.1201m - Grande Motte - Mont Racine - Grandes Pradières Dessus - P.1415,5m - Rochers Bruns (P.1430m) - P.1422m - P.1414m - P.1382m - Tête de Ran - P.1127m - P.1182m - P.1024m - Les Hauts-Geneveys.

Tour im Alleingang.

Link zur Karte Projekt-NE: http://www.hikr.org/files/104125.jpg

Tourengänger: Sputnik

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»