Pizzo delle Pecore (Val Grande)


Publiziert von Zaza , 8. Oktober 2008 um 10:00.

Region: Welt » Italien » Piemont
Tour Datum: 4 Oktober 2008
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1800 m
Abstieg: 1100 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug bis Domodossola, Bus oder Zug bis Vogogna. Gute Verbindung am Samstag (Spezialzug Brig ab 8:15, Domo an 8:45, Bus nach Vogogna 9:00)
Unterkunftmöglichkeiten:Ca del Preu in Colloro
Kartennummer:285

Was tun, wenn Anfangs Oktober Schnee bis auf 1000 Meter hinunter fällt? Man kann es wie Sputnik machen, und bereits die Schneeschuh-Saison eröffnen. Oder man wählt die Memmen-Variante, sucht sich ein nettes Hotel im Süden und schnürt nochmals die Wanderschuhe.

Unsere Tour beginnt mit einem Cappuccino im sehr schönen Hotel Vecchio Borgo in Vogogna. Wir steigen auf einer Mulattiera nach Genestredo und folgen dann zunächst der Fahrstrasse Richtung Norden. Nach etwa 10 Minuten stösst man auf eine Markierung, die rechts weg führt. Dieser interessante Pfad führt uns zur Alpe Marona. Hier macht sich der Nordföhn, dem wir das schöne Wetter zu verdanken haben, erstmals bemerkbar. Die Markierung führt nun weiter zu den Ruinen der Alp Ciresola. Das Gelände ist sehr steil, und von einem Weg ist kaum mehr was zu sehen. Wir queren nun etwas Richtung Vaudo, bis wir zu einem neuen Wegweiser kommen. Links geht es hinunter nach Prata, rechts hinauf nach Morgagno. Von Morgagno steigen wir weiter zum Pizzo Lacina und kraxeln dann zum Pizzo delle Pecore, einem der schönsten Aussichtsberge im Nationalpark Valgrande.

Der Abstieg Richtung Alpe Sui ist weglos und sehr steil. Das lange Gras ist ziemlich rutschig, so dass wir vorsichtig laufen müssen. Unterhalb von Sui ist der (markierte) Pfad nach wie vor in ziemlich schlechtem Zustand. Auf etwa 930 m, knapp oberhalb Pianoni, schlagen wir den markierten Pfad ein, der links nach Capraga führt. Hier haben wir Glück beim Autostop und werden gleich bis Colloro mitgenommen. In Colloro haben wir bereits im B&B Ca del Preu reserviert. Dies ist eine sehr empfehlenswerte Adresse, insbesondere in Kombination mit einem leckeren Abendessen im Circolo ACSI.

Tourengänger: Zaza, Aurora

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»