Gross Schärhorn 3295m


Publiziert von halux , 25. September 2008 um 15:23.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:10 August 2008
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR   Claridengruppe   Ortstockgruppe 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto zum Klaussenpass

Vom Klaussenpass sind wir rechts Richtung Unteres Band - Chammli - Griessbödemli - Griessfirn gelaufen. Ziemlich genau vor einem JAhr mussten wir an dieser Stelle die Tour abbrechen und runterrennen, da eine raben schwarze Gewitterfront auf uns zu kam. Der Bucheli hat sich dann am Abend bei den "Landwirten" (uns natürlich vergessen) entschuldigt dass er dies erst auf den Nachmittag vorausgesagt hatte.
Nun in diesem Jahr sieht es aber super aus.  Weiter über die Chammlilücke auf das Gross Schärhorn. Der Aufstieg über das Griessfirn auf den Gletscher war recht vereist und heikel. Zudem besteht auch Steinschlag gefahr.

Runter sind wir um das Chammlihoren - Chammlijoch und Iswändli zurück zum Klausenpass. 

Tourengänger: halux

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4 WS II
10 Sep 11
Gross Schärhorn (3295 m) · alpinos
WS
15 Jun 13
Gross Schärhorn · Dolmar
ZS
8 Jun 13
Gross Schärhorn (3295m) · أجنبي
ZS
8 Mai 11
Gross Schärhorn · kleopatra
WS WS
28 Mai 15
Gross Schärhorn · bernat

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

KFV hat gesagt: Chammlilücke ?
Gesendet am 26. September 2008 um 19:05
Schade, dass Du keine Bilder der kritischen Stellen nördlich der Chammlilücke (2854 m), bzw. eine Gesamtansicht des Areals von dieser Seite hier hereingestellt hast...
Vielleicht kannst Du das ja - falls Bildmaterial vorhanden - noch nachholen.
Hatte auch schon über diese Tour nachgedacht, aber mangels aktueller Bildinfos davor zurückgeschreckt.
Maybe next year...

Danke & Ciao.

halux hat gesagt: RE:Chammlilücke ?
Gesendet am 26. September 2008 um 21:15
Nein habe leider kein Foto von dieser Stelle, werde aber das nächste mal (ev. im nächsten Jahr) an dieser Stelle ein paar Bilder machen.
Wir sind diese Stelle unten an der linken Seite angegangen und gerade rauf bis ca. in die Hälfte und dann rechts quer hoch in die Mitte des Gletschers.
Man muss sich im klaren sein, dass es dort Steinschlag gibt. Bei uns war es am Morgen noch gefroren. Am Mittag runter wäre ich dort nicht mehr gegangen! Die Stelle ist sonst aber nicht schwierig, ausser man hasst Schotter.


Kommentar hinzufügen»