Von Italien ins Goms via Blinenhorn 3374m und Brudelhorn 2791m


Publiziert von Lulubusi , 29. Mai 2014 um 10:34.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum: 6 April 2014
Ski Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS   I 
Zeitbedarf: 8:30
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 2600 m
Unterkunftmöglichkeiten:Rifugion Claudio e Bruno Rifugio 3A Rifugio Mores Rifugio Citta di Busto
Kartennummer:LK 1:50000 BL265S Nufenenpass / LK 1:25000 BL1270 Binntal, BL1250 Ulrichen

Blinnenhorn 3373m – Brudelhorn 2790m - Münster

Der vierte Tag unserer Reise bricht an. Vier genial Skitouren Tag in denen wir während der Durchquerung der südlichen Gomser Alpen, mit der folgenden Abschluss Tour, 6 Gipfel besteigen durften.

Früh morgens, es zeichnen sich noch keine Anzeichen von Helligkeit am Horizont ab, starten wir am heutigen Tag.

Bericht Tag 1

Bericht Tag 2

Bericht Tag 3

 

Aufstieg Blinnenhorn

Vom Rifugio Claudio e Bruno P. 2708 führt unser Weg nordwestwärts, direkt dem Blinnenhorn entgegen. In einer steilen Mulde westlich P.2967 aufsteigend erreichen wir, die östlichen Felsausläufer von P.3215 umgehend, den Griesgletscher. Hier drehen wir nach links und steigen über die Südostflanke hoch auf das Blinnenhorn, Corno Cieco P.3374.

1. Abfahrt

Nach weinigen Metern Abfahrt in der Südostflanke, wenden wir uns bereits in nordöstliche Richtung. Fahren an den östlichen Felsausläufern des Blinnenhorns entlang und drehen in dessen Ende nach Norden ab. Über den hier flachen Gletscher fahren wir zum Übergang zwischen P.3074 und der Felsinsel P.3027 in mitten des Gletschers. Nun fahren wir durch die Gletschermulde auf der Nordwestseite des Gletschers bis ca. 2700m ab.

 

Aufstieg zum Brudelhorn

Nun fellen wir erneut an. Wir müssen vom Val Corno ins Lengtal hinüber wechseln. Dieses Vorhaben bewerkstelligen wir mit einer Überschreitung des Sulzgrates im Bereich Ritzhörner.

Auf ungefähr 2720m montieren wir also wieder unsere Felle. Den Hang aufwärtsquerend steigen wir in nördlicher Richtung auf und umgehen so ein Felsband an seinem nordöstlichsten Ende, dass uns den direkten Weg in den Hang Hinnersulz versperrt. Nun, auf einer Höhe von 2800m nach links abdrehen und direkt zum Übergang zwischen P.3108 und P.3078 hoch steigen.

2. Abfahrt

Vom  Übergang führt ein abschüssiges Firnfeld Nord, nordostwärts hinunter, dem Ritzgletscher entgegen. An seinem nordöstlichsten Ende gelangt man zu einem kleinen, schmalen und steilen Couloir, welches ermöglicht auf den Ritzgletscher ab zu fahren. Dies ist aber nur bei genügend und gut gesetztem Schnee möglich! Also, unbedingt vorher klären ob hier eine Abfahrt möglich ist!

Bis zum neuen Anfellpunkt , auf dem Ritzgletscher bis ca. 2600m abfahren.

 

Nun folgt der eigentliche Aufstieg auf das Brudelhorn. Nach links (Norden) abbiegen und an geeigneter Stelle den nach oben hin an Steilheit zunehmenden Südosthang durchqueren, so gelangt man auf die weite, coupierte, Ebene des Distelsees P.2587. In einem immer wiederkehrenden auf und ab, stets leicht an Höhe gewinnend, „wandern“ wir westlich am Distelsee und via P.2660 zum P.2729 am südwestlichen Ende des Distelgrat. Von hier über einen breiten Rück in nordwestlicher Richtung auf das Brudelhorn P.2791.

 

Abfahrt Brudelhorn nach Münster

Es folgt die 3. und zugleich Abschlussabfahrt ins Tal nach Münster. Vom Gipfel fahren wir direkt über die Südflanke des Brudelhorn nach Öuchunm P.2403 und von hier weiter durch Mittler Berge nach Läger P.2176.

Nun im Bereich des Sommerwanderweges durch das Merzbachtal talauswärts, an Handegg P.1960 und Distelboden P.1863 vorbei und schliesslich auf ca. 1600m nach links, westwärts via Oberberbel P.1542 nach Eiget und zur Brücke die bei P.1329 über die Rotten führt. Zu Fuss ins Dörfchen Münster.

 

Allgemeine Info

Zeitangabe für die gesamte Tour! Inkl. Aufstieg  (Gegenanstiege) Abfahrt und Pausen!

 

Rifugio Claudio e Bruno

 

Ausgangspunkt

Rifugio Claudio e Bruno

 

Ziel

Blinnenhorn/Corno Cieco 3374m – Brudelhorn 2791m

 

Anforderungen

Steilstufe oberhalb Rifugio Claudio e Bruno „80Hm 30-35°“

Der Griesgeltscher ist relativ harmlos. Auf Spalten ist aber immer zu achten.

Stufe zur Hinnersulz hoch „80Hm 30-35°“

Abschüssiges, leicht exponiertes Firnfeld zum Durchgang auf den Ritzgletscher. Durchgang bis 40° steiles Couloir auf den Gletscher hinunter. „60Hm 40°, 60Hm 30-35°“ Die engste Stelle ist zugleich die steilste. Zum Gletscher hin weitet sich das Gelände und wird schnell flacher.

„100Hm 30-35°“ zur Ebene des Distelboden hoch. Je nach gewählter Variante kürz dafür steiler.

Einfach bis zum Brudelhorn.

Vom Brudelhorn nach Läger mehrere Stellen „20-40Hm um 30°“ Abfahrt durch das Merzbachtal nach Münster unschwierig.

 

Orientierung stellt bei guter Sicht nicht all zu grosse Ansprüche. Bei Nebel allerdings schnell sehr schwierig.

 

Skitour auf Grund unserer Abfahrtsvariante zum Ritzgletscher als S eingestuft. Sonst WS+

 

Hangrichtung

Alle

 

Lawinengefahr

In der verschiedenen Steilhängen der Tour.

Im Merzbachtal aus den seitlich, über der Route liegenden Hängen!

 

Material

Übliche Skitourenausrüstung, Steigeisen, Eispickel,  ev. Seil

 

Fazit

  • Langer Übergang von italienischer Seite des Blinnenhorn ins Goms
  • Tolle äusserst abwechslungsreiche Tour.
  • Super schöne, sehr abwechslungsreiche Landschaft
  • Zwei tolle Gipfel werden besucht.
  • Tour problemlos ausbaubar.
  • Hochalpines Ambiente
  • Teilweise rassige und steile Tour
  • Bei guten Verhältnissen alles mit Ski möglich
  • Tour verlangt sichere Verhältnisse

 

Genaue Route

Rifugio Claudio e Bruno P.2708, Blinnenhorn P.3374, Griesgletscher, Übergang Ritzhörner, Ritzgletscher, P.2660 westlich Distelsee, P.2729, Brudelhorn P.2791, Öuchunm, Läger P.2176, Handegg P.1960, Distelboden P.1863, Obererbel P.1542, Eiget, P.1329, Münster

 

Alternativ

Diverse Gipfe vom Rifugio Claudio e Bruno aus.

Direktabfahrt durch vom Blinnenhorn durch das Blinnental nach Reckingen.

Vom Ritzgletscher via Ritzfurgge direkt durch das Merzbachtal


Tourengänger: Lulubusi


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»