Von Beilngries an der Altmühl nach Töging und über den Arzberg zurück


Publiziert von Gemse , 20. Juli 2014 um 06:07.

Region: Welt » Deutschland » Südwestliche Mittelgebirge » Fränkische Alb
Tour Datum:25 Mai 2014
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 4:15
Aufstieg: 293 m
Abstieg: 293 m
Strecke:Beilngries - Kottingwörth - Grögling - Töging - Arzberg - Beilngries (18 km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Auf der BAB A9 bis Ausfahrt Denkendorf und dann nach Beilngries (etwa 20 km), parken an dem Bauhof und Feuerwehr
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito.

Immer wieder sonntags … Traumhaftes Wetter hält mich nicht zu Hause. Also ab und raus zum Wandern. Heute geht’s wieder mal ins Altmühltal, nach Beilngries.
Die Stadt liegt in der Altmühl-Jura-Region. Die Altmühl fließt am Südrand der Stadt entlang, die Sulz fließt durch die Stadt und der Main-Donau-Kanal verläuft nördlich der Stadt.Beilngries ist die nördlichste Gemeinde des Regierungsbezirks Oberbayern. Ihre Gemarkung grenzt an zwei der anderen sechs bayerischen Regierungsbezirke: Mittelfranken und die Oberpfalz, konkret die Landkreise Roth und Neumarkt.
Ich parke am Südrand der Stadt beim Feuerwehrhaus, hier scheint heute ein Fest zu sein.
 
Ich wandere zunächst nach Süden bis zum Flugplatz von Beilngries (1 km) – für Segelflugzeuge und Leichtflugzeuge. Der Weiterweg ist vorgegeben, nach Südosten, entlang der Altmühl. Leider ist dies auch ein beliebter Radweg und so ist es sehr unruhig. Immer wieder muss ich auf die Radfahrer aufpassen, die keinerlei Rücksicht auf Wanderer nehmen. Erst in Kottingwörth nach 4,5 km wird es besser, denn hier wechselt der Radweg auf die andere Seite der Altmühl. Direkt an der Altmühl entlang wandere ich weiter an der Kottingwörthmühle (ein großes Sägewerk) vorbei, bis ich den kleinen Ort Grögling nach 7,3 km erreiche.
 
Hier wechsle ich auch die Seite, da der Weg auf der rechten Seite der Altmühl sehr schmal und schmutzig wird. Leider bin ich jetzt wieder auf dem Fernradweg, aber jetzt geht es, die Radler sind weniger geworden und sie passen auch besser auf Wanderer auf. Ich beobachte auf der anderen Seite der Altmühl eine Rehgeiß, die mit ihrem Kitz sich in einem Getreidefeld gütlich tut. Leider steht das Getreide so hoch, so dass ich immer nur kurz das Rehkitz sehen kann.
Jetzt sind es nur noch wenige hundert Meter bis zum Ort Töging (365 m), den ich nach 9 km erreiche. Ab hier wird es nun ernst, bisher ging es immer nur flach an der Altmühl entlang, nun geht es aber hinauf auf den Höhenrücken des Arzberges. Noch im Ort beginnt die Steigung und mäßig steil zieht sich der Weg hoch auf 2 km hoch zum Weiler Pfennighof auf 494 m. Hier brennt der Planet ganz schön herunter und ich komme mächtig ins Schwitzen.
Der Weiterweg führt nur noch flach hoch in den Wald bis zum höchsten Punkt des Arzberges (501 m). Da der Wald sehr licht ist finde ich zahlreiche Blumenwiesen zwischen den Bäumen. Rechter Hand kann ich hinunter zum Main-Donau-Kanal schauen, während sich links die Altmühl durch das Tal schlängelt. Nahezu eben führt jetzt der Weg weiter bis zum Westarzberg (504 m).
Hier zeigt ein Wegweiser nach links hinunter nach Beilngries. Am Anfang ist der Weg recht steil, aber dann flacht er ab und es geht gemütlich hinunter in den Ort Beilngries. An der Sulz, dem Fluss durch Beilngries wandere ich durch den Stadtpark. Die Wiesen sind stark bevölkert durch sonnenhungrigen Menschen. Nach guten 2 km ist dann doch mein Ausgangspunkt erreicht.
Wie schon beim Start festgestellt, ist heute Tag der Offen Tür von Feuerwehr und anderen Rettungsunternehmen und so kann ich günstig Rast machen bei flüssigem Nass und Gegrilltem. 

Wanderer:   Karl + die Stofftiere (Leo II und Charlie)

Tour 192 <--- Tour 193---> Tour 194 ….(Tournummern nach Einstellungsdatum der Touren)

Tourengänger: Gemse


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 20673.gpx 2014-05-25 Beilngries

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
23 Aug 14
Arzberg · Max
T2
T1

Kommentar hinzufügen»