Gross Spannort 3198m (SAC FaBe Day 3)


Publiziert von MicheleK , 5. August 2008 um 02:55.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:16 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: ZS-
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 10:00
Aufstieg: 1290 m
Abstieg: 1290 m
Strecke:Kroentenhuette-Graw Stock-Glattfirn-Spannortjoch-SW Grat-Gross Spannort-Spannortjoch-Glattfirn-Kroentenhuette
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Kroentenhuette ueber Erstfeldertal (ca 3h)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:idem
Unterkunftmöglichkeiten:Kroentenhuette SAC Tel 041 880 01 22 Sehr empfelenswert auch die vielfaeltigen Klettermoeglichkeiten in allen Schwierigkeitsgraden in naechster Naehe der Huette.

Die kombinierte Hochtour bei ca 40 cm Neuschnee und stahlblauem Himmel war das Highlight des diesjaehrigen SAC Familien Bergsteigerlagers in der Kroentenhuette. Eine super Tour, durch den vielen Schnee etwas anspruchsvoller aber nie schwierig. 

Das 5-taegige Lager wird vom SAC fuer Eltern und Jugendliche zwischen 12. und 16 Jahren organisiert und fand in der wunderschoen gelegenen Kroentenhuette statt.

Start um 5 Uhr von der Kroentenhuette bei wolkenlosem Himmel auf rot-weissem Bergpfad bis Maendliteifi. Von dort auf nun Blau-weissem Pfad immer auf dem Grat oder leicht darunter (z. T. Fixseile) ueber den Graw Stock zum Anseilplatz p. 2570 m (2h, T4).

Nun queren wir, die Spaltenzonen umgehend, den gut eingeschneiten Glattfirn in SW Richtung bis zum Spannortjoch 2922m.

Nun nehmen wir mit Spannung den knapp 300m hohen Gipfelaufbau des Gross Spannorts in Angriff. Das erste 40-Grad Firnfeld welches zum eigentlichen Einstieg des SW Grates fuehrt ist ein guter Vorgeschmack auf den Rest des SW Grates. Ueber Felsen mit noch teilweise viel Schnee leicht im II oder unteren III Grad kletternd, steigen wir am kurzen Seil hoch. Insgesamt sind drei Felsstufen zu ueberwinden; an ausgesetzten Stellen kann gesichert werden. Dazwischen unter diesen Bedingungen durchgehend Firnfelder.

Oben beim Gipfelkreuz eine wohlverdiente Rast bei grandioser Aussicht auf den ganzen Alpenkamm.

Abstieg ueber die Aufstiegsroute, teilweise die Felsstufen im Schnee vorsichtig abkletternd, oder dann wo moeglich durch herablassen. Den untersten Felsaufschwung haben wir auf den Gletscher abgeseilt.

Dann ueber den Glattfirn zurueck und ueber Schneefelder abrutschend wesentlicher schneller wieder in der schoenen Kroentenhuette.

Ein super Erlebniss. Ich gratuliere vor allem auch Samx zu seiner ersten kombinierten Hochtour auf einen stattlichen 3000er und bedanke mich bei den uebrigen Seilpartner Moritz, Moritz und Hanspeter. Seilschaft unter Fuehrung von Markus Wyrsch.

Tourengänger: MicheleK, SamX

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS+ II
T6 ZS
31 Jul 10
Gross Spannort (3198 m) · Tampere
WS+ III
23 Sep 12
Gross Spannort (3198) · burrito
WS III
WS II
23 Jul 05
Krönten · halux

Kommentar hinzufügen»