Laurenzi-Steig auf den Molignon & Überschreitung Kesselkogel


Publiziert von Saxifraga , 18. Juli 2008 um 17:23.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum: 9 Juli 2008
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Klettersteig Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 10:00
Strecke:Tierser Alpl Hütte - Laurenzisteig - Kesselkogel - Grasleitenpasshütte

 Ein langer und anstrengender Tag steht uns bevor. Von der Tierser Alpl Hütte geht es zuerst über den Laurenzi-Steig auf den Molignon. Die ungesicherten Passagen am Grat sind nicht so schlimm wie befürchtet. Viel mehr Sorgen bereitet uns da die senkrechte Wand am Ende vom Steig. Wir müssen sie absteigen, was wirklich kein Honiglecken war. im Nachhinein würde ich die Tour nur noch von der anderen Richtung (Start bei der Antermoia-Hütte) gehen. Dann muss man zwar zu Beginn eine mühsame Schotterrinne hinauf, hat dann aber alle schweren Drahtseil-Passagen im Aufstieg.

Nach dem anstrengenden Schlussteil gönnen wir uns eine ausgiebige Pause am wunderschönen Antermoia-See. Danach wollen wir noch die ebenfalls versicherte Überschreitung vom Kesselkogel angehen. Beim Zustieg kommen wir aus unerfindlichen Gründen vom Weg ab und kämpfen uns über steiles Schottergelände hinauf. Dann finden wir doch noch den Einstieg. Der Kesselkogel ist wesentlich einfacher als der Laurenzi-Steig, aber wir müssen noch einige Höhenmeter hinter uns bringen. Vom Gipfel gibt es dann einen tollen Panorama-Blick zur Rosengartenspitze, Marmolada und Langkofelmassiv.

Anschließend geht es einige Meter ungesichert und recht ausgesetzt über einen unschwierigen Grat bis zum abermals versicherten Abstieg auf der anderen Seite. Schon von weitem sehen wir unser 2. Etappenziel - die Grasleitenpasshütte - in der Tiefe. Am Abend erzählt uns der Hüttenwirt dann ein paar Geschichten aus seiner wilden Jugendzeit als Bergführer-Aspirant. Wir trinken Rotwein und Grappa, was sich am nächsten Morgen rächen wird.

Tourengänger: Saxifraga

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»