Rossberg Überschreitung


Publiziert von budget5 , 5. Mai 2008 um 19:48.

Region: Welt » Schweiz » Zug
Tour Datum: 5 Mai 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Ross- und Zugerberggebiet   CH-SZ   CH-ZG   Chopfberg 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 900 m
Strecke:Goldau - Unter Spitzibüel - Abbruch Goldau - Gnipen - Wildspitz - Halsegg - Chaiserstock - Halsegg - Sattel
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Arth-Goldau ist bestens mit der Eisenbahn erreichbar.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Von Goldau mit dem Bus erreichbar.
Unterkunftmöglichkeiten:Restaurant Wildspitz

"Der Rossberg kommt!!!", schrieen die Goldauer im Jahre 1806, als eine gewaltige Menge loser Brocken und Felsen das Dorf überrollten.  30-40 Mio. Kubikmeter Gestein löste sich vom Rossberg, 457 Menschen mussten ihr Leben opfern und über hundert Häuser wurden zerstört.
Heute ist der Rossberg ein interessantes Wandergebiet, von der sportlichen- wie auch von der geschichtlichen Seite betrachtet. Der Weg über den Felsabbruch lässt erahnen, welch grosse Katastrophe am 2. September 1806 sich hier abspielte.

Nach einer Woche Ferien im warmen Sharm El Sheikh, konnte ich mich heute gutgebräunt und erholt auf die Socken machen. Mit dem "Achti" Zug traf ich nach kurzer Fahrt am Bahnhof Arth-Goldau ein. Und siehe da, der Wildspitz ist schon beschildert. 2h und 50min stand da auf dem Wegweiser. Das Duell Matthias vs. Wegweiser konnte beginnen. Auf gut markiertem Wanderweg (T2) gewinnt man schnell viele Höhenmeter. Bis Spitzibüel kann man alles dem Weg folgen, dann kommt ein Wegweiser der Richtung "Abbruch Goldau" zeigt. Ich folgte dem Bergweg und gelangte nach Unter Spitzibüel. Dort trifft man keine Markierungen an. Um auf den richtigen Weg zu kommen muss man um das Haus herum gehen, dann dem Trampelpfad durch den Wald folgen, bis man auf Rot-Weisse Markierungen trifft. Der Pfad zeigt sich als steil und schmal, selten auch wenig ausgesetzt (T3). Eigentlich kraxelt man die ganze Zeit über Felsblöcke, Wurzeln und Geröll. Ziemlich erschöpft und erhitzt von der Mittagssonne kam ich um 11.30 auf dem Gnipen an. Ausser mir und einem Wanderer mit Hund war niemand auf dem Gipfel. So ass ich gemütlich zu Mittag und machte mich um 12.15 auf den Weg zum Wildspitz (T1). Mit gemütlichem Tempo gelangt man 25min auf den höchsten Punkt der Rossbergkette. Hier herrscht mehr Trubel. Viele Biker geniessen das Gipfelglück. Im Restaurant jedoch bin ich der einzige Gast.

Nach längerer Pause startete ich den letzten Teil meiner Tour, den Chaiserstock. Dem Wegweiser folgend wanderte ich über gelegentliche Schneefelder und schliesslich über harten Trittschnee nach Halsegg. Hier zeigt ein weiterer Wegweiser nach Schornenrain. Man folgt dem bis dieser nach Rechts abzweigt. Von diesem Punkt aus gehe ich weglos auf den Chaiserstock (T2). Eigentlich erwartete ich das kaputte und verschmierte (den Übeltäter kennen wir ja alle:-) Gipfelkreuz, oder was davon noch übrig war. Stattdessen aber wurde ein neues hochgetragen (Jahrgang 2007). Mit einem dezenten Hikr-Kleber verpasste ich ihm noch das nötige Extra! Dieser war eindeutig der ruhigste Gipfel des heutigen Tages (ist ja nicht so verwunderlich:-). Eine halbe Stunde lang relaxte ich auf den schönen Wiesen des Chaiserstocks und machte mich gegen 15.00 wieder auf den Weg nach Halsegg. Hier blieb mir dann nur noch der Abstieg nach Sattel (1h10min angeschrieben, 45min bei zügigem Tempo).

Den ganzen Tag hinweg hatte ich schönes Wetter und angenehme Temperaturen (ausser bei diesem verflixtem Wind). Diese Wanderung kann ich nur empfehlen, der Felsabbruch und all die Umgebung muss man einfach mal gesehen haben. Wenn man mittendrin steht, sieht's auch noch ein bisschen anders aus als wenn man von Goldau rauf schaut. Ach ja, noch zum Ergebnis Matthias vs. Wegweiser: Unentschieden.

Am 21.12.2011 besuchte ich den Wildspitz ein zweites Mal, diesmal in Form einer Schneeschuhtour von Sattel aus. WT2, 2.5h Aufstieg inkl. Pausen.

Link zur Skitour vom 09.12.2012.


Tourengänger: budget5

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
9 Mai 12
Chaiserstock und Kreuzweg · werno
T3
T2 WT2
29 Jan 11
Rossberg · Marius
T1 WT2
T2
12 Dez 14
Wildspitz 1580m · Bergmuzz

Kommentar hinzufügen»