Eisklettern Zermatt - Furi Eisfälle


Publiziert von Amortis , 24. Februar 2013 um 20:27.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:15 Februar 2013
Eisklettern Schwierigkeit: WI4
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 3:30
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zermatt - Furi - Tipizelt - Eisfälle (gut sichtbar)
Kartennummer:LK 1348 // Hot Ice West S. 384 - Route 63.1

Eigentlich stand eine Skitour auf dem Programm. Als wir aufstanden schneite es jedoch und es war ziemlich verhangen, obwohl der Wetterbericht am Abend nur für den Morgen "a little bit cloudy" vorhersagte. Nicht weiter schlimm wir packten zusätzlich zu unserem Skitourenequipement noch alles Eisklettermaterial dazu und machten uns mit der Gondel auf zur Furi (mit Halbtax 5.50 CHF, Abfahrt nach Zermatt auch mit Schlitten gut möglich und sehr spassig).

Von der Bergstation Furi sind die Eisfälle schon sehr gut sichtbar und sehen recht eindrücklich aus. In rund einer halben Stunde erreicht man die Eisfälle durch steiles Gelände, was je nach Tiefschneelage recht anstrengend sein kann (wir deponierten die Ski im unteren Bereich und stiegen in hüfthohem Tiefschnee auf).

Wir entschlossen uns für den linken "grossen Fall" (siehe Hot Ice West S. 384 - Route 63.1), da wir diesen schon einmal in Angriff nahmen aber nur die ersten 2 Seillängen geklettert sind. Die Eisverhältnisse waren recht gut, obwohl der ganze Eisfall ziemlich eingeschneit war und die Schneefelder im Aufstieg etwas mühsam waren. Es hat überall eingerichtete Stände (mal gebohrt, mal geschlagen, mal nur mit Reepschnüren). Die 3. Seillänge beinhaltet kaum Eiskletterei sondern dient mehr dazu die Steilstufe am Ende der 2. Seillänge zu überwinden. Der Stand befindet sich auf der linken Seite auf einem ziemlich bequemen und flachen Felsstück. Von da aus kann mit einem 60 Meter Seil die 4. und 5. Seillänge in einem Zug geklettert werden, was sehr empfehlenswert ist, denn der Stand der 4. Seillänge liegt etwas unbequem.

Beschreibung der einzelnen Seillängen:
1. Seillänge:
Schön zu klettern, Übergang zu Schneefeld je nach Neuschneeverhältnissen etwas mühsam
2. Seillänge:
Schön zu klettern, oberer Bereich etwas steil
3. Seillänge:
Vom Stand rechts weg über eine kleine Steilstufe, anschliessend dem Fixsseil folgend zum Stand auf der linken Seite
4. + 5. Seillänge:
Im Allgemeinen eher Steil, schöne Kletterei, Stand der 4. Seillänge links im Fels (hatte ich erst beim Abseilen bemerkt), 5. Seillänge rechts auf dem flachen Schneefeld (gut sichtbar)

Glücklich über die Durchsteigung des Furi Eisfall, stiegen wir mit 3x abseilen wieder zu unserem Materialdepot ab.

Es war ein gelungener Tag und trotz schlechtem Wetter ein voller Erfolg!

Tour mit Anja

Tourengänger: Amortis


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»