Val Colla 21. - 23.August 2007


Publiziert von saebu , 30. März 2008 um 09:30.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Sottoceneri
Tour Datum:21 August 2007
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo San Jorio-Monte Bar   I   Gruppo San Lucio-Monte Boglia 
Zeitbedarf: 3 Tage
Strecke:Corticiasca - Cap. Mte Bar - Monte Bar - Gazzirola - Cima Fojorina - Cap.Pairolo - Denti della Vecchia - Mte Boglia - Mte Bré
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit Bus ab Lugano nach Albumo Corticiasca
Zufahrt zum Ankunftspunkt:mit der Monte Bré Bahn nach Lugano
Unterkunftmöglichkeiten:Capanna Monte Bar Capanna Pairolo

1. Tag

Super Wetter während unseren Ferien!!! Im Norden und Süden Regen, Regen und nochmals Regen! Es wird wieder nichts mit der geplanten Bergeller Tour oder der Alta Via della Verzasca.

Wir fahren dennoch mit dem Zug bis Lugano und dann weiter mit dem Bus via Tesserete nach Albumo Coticiasca 1’016m. Ab hier steigen wir via Alpe Musgatina 1’390m bei ziemlich starkem Dauerregen zur Capanna Monte Bar 1’600m.

Wir haben dann einen super gemütlichen Abend, denn die Hüttenwartin ist nur wegen uns hier. Beim wärmenden Ofen können wir dann unsere durchnässten Sachen wieder trocknen.

 

2.Tag

Bei dichtem Nebel und gelegentlichen Regenfall steigen wir von der Hütte zum Monte Bar 1’816m hinauf. Dem Grat entlang geht’s weiter über den Gazzirola 2’116m nach S. Lucio 1’542m. Endlich reisst der Nebel auf und ein paar Sonnenstrahlen kommen durch. Da wir nun auch etwas von unserer Umgebung sehen, machen wir noch einen Abstecher über die Cima di Fojorina 1’809m. Da der Nebel wieder dichter wird, entschliessen wir uns nicht dem Grat entlang zur Pairolohütte zu gehen. Wir steigen dann zur Alp Pianca Bella hinunter um dann weiter zur Capanna Pairolo 1’344m zu gelangen. Auch hier können wir wieder einen gemütlichen Cheminéabend zu Zweit verbringen.

3.Tag

Leider ist es immer noch neblig, aber es regnet nicht mehr. Dem Grat entlang, laufen wir am bekannten Klettergebiet der Denti della Vecchia vorbei zum Monte Boglia1’516m. Endlich kommt die gemeldete Wetterbesserung und der Nebel verzieht sich immer mehr. Via Bré Dorf laufen wir noch zum Monte Bré 925m hinauf. Wir lassen uns dann vom Bähnli nach Lugano runter bringen.

Dies wäre sicher eine abwechslungsreiche Gratwanderung mit schöner Aussicht….wir haben’s uns jedenfalls so vorgestellt :o)!


Tourengänger: saebu, Steimandli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3
6 Apr 07
Lugano Trekking · phono
T2
7 Jul 13
Lugano Trekking · CampoTencia
T3
T2
24 Mai 15
Grenzwanderung im Mai · lucasbr
T3
21 Mai 11
Il Sentiero dei Gauni. · pm1996

Kommentar hinzufügen»