Rot Grätli


Publiziert von chaeppi Pro , 22. März 2008 um 18:21.

Region: Welt » Schweiz » Nidwalden
Tour Datum:19 Juli 2006
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Ruch- und Walenstockgruppe   CH-OW   CH-UR   Chaiserstuelgruppe   CH-NW 
Zeitbedarf: 4:45
Aufstieg: 1050 m
Abstieg: 905 m
Strecke:Bannalp - Bannalper Schonegg - Rot Grätli - Brunnihütte
Zufahrt zum Ausgangspunkt:SBB Wolfenschiessen - Bus Oberrickenbach - SB Bannalp Chrüzhütte
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bahnhof Engelberg
Unterkunftmöglichkeiten:Urner Stafel - Rugghubelhütte - Brunnihütte - Engelberg
Kartennummer:245 T

Ab Bergstation Chrüzhütte via Räckholteren Pt 1885 zur Bannalper Schonegg. Kurzer Abstieg in gerölligem Gelände zu Pt 2245. Weiter über eine kleine Hochebene zu Pt 2441 und über einige Altschneefelder aufs Rot Grätli. Kleine Kletterstellen sind mittels Fixseilen problemlos zu überwinden.

Vom Rot Grätli guter Wanderweg zur Rugghubelhütte und weiter via Pt 1880 zur Brunnihütte. Bei der Hütte hat es einen schönen Kneippfad um den Härzlisee um ev ermüdete Füsse zu erfrischen. (War sehr angenehm)

Den restlichen Abstieg nach Engelberg habe ich mir erspart. (Sessellift bis Ristis und Gondelbahn nach Engelberg)

Der Weg ab Bannalper Schonegg bis zur Rugghubelhütte war dazumal blau-weiss markiert. Meiner Meinung nach wäre rot-weiss T3 eher angemessen. Interessanterweise ist dann der Wanderwegweiser auf dem Rot Grätli rot-weiss obwohl die Markierungen dann wieder blau-weiss waren. Etwas verwirrend.

Distanz: 13 Km


Tourengänger: chaeppi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»