Schneeschuhtour Studberg / Regenflüeli


Publiziert von TomClancy , 10. Februar 2008 um 22:16.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum:10 Februar 2008
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: Pilatusgebiet   CH-LU 
Zeitbedarf: 3:15
Aufstieg: 597 m
Abstieg: 597 m
Strecke:Buechstäg - Unter Honegg - Ober Honegg - Gumm - Pt 1524 - Studberg, 1603m - Pt 1524 - Regenflüeli, 1582.1m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Postauto in 38 Minuten vom Bahnhof Luzern nach Eigenthal Talboden. Von dort 1,5km Fussmarsch zum Ausgangspunkt Buechstäg
Unterkunftmöglichkeiten:www.hotelrestaurant-hammer.ch
Kartennummer:LK 1:25'000, Blatt 1170, Alpnach

Entgegen meinen Befürchungen wurde die heutige Schneeschuhtour im Naherholungsgebiet Eigenthal nicht zur Massenabfertigung. Auf dem Aufstieg haben sich die vielen Leute so gut verteilt, dass der arbeitende Specht  im Käferholz und die zwitschernden Vögel meinen Weg akustisch begleiten konnten.

Bis zur Alp Gumm gleicht die "Spur" einer Autobahn. Bis dahin habe ich den Weg ohne Schneeschuhe bewältigt. Ab Hier kann man sich auch gut eine eigene Spur suchen, da sich das Tal etwas weitet und Ausweichmöglichkeiten bietet. Beim Punkt 1524 biegen die meisten Leute nordwärts auf das Regenflüeli ab. Ich wende mich nach Süden und erreiche nach einem kurzen, windigen, schattigen Aufstieg mit etwas Frontzackenarbeit den Gipfel des Studbergs. Der Studberg hat einen unscheinbaren, bewaldeten, unspektakulären Gipfel.  Er bietet aber einen tollen  Ausblick auf die  Pilatuskette und einen schönen Tiefblick ins Tal des Rümlig. Das beste aber ist, dass er nicht so überlaufen ist wie das Regenflüeli. Auf jedenfall geniesse ich meinen Gipfeltee alleine auf einem sonnengewärmten Holzbänkli. Den Abstieg zum Punkt 1524 und den Aufstieg zum Regenflüeli, 1582.1m absolviere ich ohne Schneeschuhe. Der Rundblick über das Mittelland ist leider durch den grau-braunen Dunst etwas getrübt. Es ist immer wieder erstaunlich, von oben fest zu stellen, wieviel Schmutz in der Atmosphäre ist, obwohl wir unten im Tal das Gefühl haben, es sei doch schönes Wetter.

Für den Abstieg ziehe ich wieder die Schneeschuhe an, da der Schnee inzwischen sulzig geworden ist und man doch immer wieder  recht tief einbricht.

Tourengänger: TomClancy

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»