Wildstrubel


Publiziert von Arco , 31. Januar 2008 um 15:37.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:20 Juli 2002
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Zeitbedarf: 1 Tage 7:00
Aufstieg: 1289 m
Abstieg: 1289 m
Strecke:Engstligenalp - Grossstrubel - Engstlichenalp
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Spiez - Frutigen - Adelboden, Weg folgen bis Ende, Seilbahn nach Engstlichenalp.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Spiez - Frutigen - Adelboden, Weg folgen bis Ende, Seilbahn nach Engstlichenalp.
Unterkunftmöglichkeiten:Engstlichenalp

Das Wildstrubel war die erste Hochtour von mir, 6 Jahre her (ich war 12 Jahre alt). Mit mein Eltern und ein Führer machten wir der Tour von Engstligenalp aus. Aufbruch um 5 Uhr. Erst geht man über der Engstlichenalp, wie flach wie bei mir in Holland, aber dan geht's mehr und mehr aufwärts, mit einige Gletscher und Felsen. Der Abwechslung macht es sehr schön. Der Aussicht vom Gipfel (Grossstrubel, 3243m) war wie üblich sehr schön. Leider könnten wir nur ein kurze Gipfelrast halten, Gewitter zwingte uns wieder ab zu steigen.

Der Tour ist einfach, aber für mich natürlich ein grosses Abenteuer, weil es für mich das erste Mal war das ich mit Steigeisen und eine Pickel eine Berg bestieg.


Tourengänger: Arco

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

KFV hat gesagt: Sternspuren
Gesendet am 1. Februar 2008 um 19:45
Schön. Der Große Hund auch Canis Major genannt.
Der helle Stern ist Sirius, der mit -1,47 Mag scheinbar hellste am Firmament - gerade mal 8,6 Lj entfernt.
Die das Dreick links unten bildenden Sterne sind aber die wahren Leuchtgiganten:
Rechts unten: Adhara (1,50 Mag/431 Lj)
Dreiecksspitze: Wezen (1,83 Mag/1792 Lj)
Links unten: Aludra (2,45 Mag/3200 Lj)


Kommentar hinzufügen»