Memmingen - und die Suche nach Leo II


Publiziert von Gemse , 12. August 2012 um 17:31.

Region: Welt » Deutschland » Alpenvorland
Tour Datum:11 August 2012
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Mountainbike Schwierigkeit: L - Leicht fahrbar
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 5:45
Aufstieg: 194 m
Abstieg: 194 m
Strecke:Rad: Memmingen/Stadion - Dietrasried - Wolfertschwanden - Woringen - Memmingen/Stadion (34,77 km)
Wandern: Memmingen/Stadion - Dickenreishausen - Rohr - Schätterle - Memmingen/Stadion (18,9 km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Memmingen von dort Bus bis Stadion
PKW: A96 (München-Lindau) Ausfahrt Memmingen-Ost von da Weigweisung zum Stadion fogen.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:dito.
Unterkunftmöglichkeiten:Gasthöfe in Memmingen

Gestern Freitag, feierten wir Geburtstag bei einem ehemaligen Kollegen in Memmingen. Da die Feier nicht so lange dauerte, kann ich heute mal eine weitere Tour im „Flachland“ starten, bevor ich wieder in die Berge gehe, nachdem ich mich wieder auskuriert habe.
 
Start ist am Stadion in Memmingen (603 m), zunächst mal eine Radl-Tour. Vom Stadion fahre ich durch das Industriegebiet Memmingen-Süd und dann immer nach Süden auf Nebenstraßen vorbei an kleinen Orten bis Wolfertschwenden (677 m). Ich bin 15 km unterwegs, als Zeit zur Rückfahrt. Hier stelle ich fest, dass ich meine Jacke unterwegs verloren habe, also auf dem gleichen Weg zurück und Jacke suchen. In Niederdorf (670 m) finde ich sie am Rand der Straße.
Da ich nicht gleiche Streck zurückfahren will fahre ich von hier nach Westen unter der Autobahn A7 (Flensburg-Füssen) durch. Auf dieser ist mächtig was los – es ist Bettenwechsel in den Urlaubsorten – und so fahren die Urlauber Stoßstange an Stoßstange in beiden Richtungen; sollen sie nur, dafür ist es hier ruhig und fahre einsam auf der ganzen Strecke. Weiter fahre ich jetzt in nördlicher Richtung wieder zurück. In Lippenbauer nach 20 km will ich meine erste längere Rast einlegen. Als ich meinen Rucksack abnehme stelle ich fest, dass Leo II nicht mehr da ist. Also keine Rast und sofort wieder zurückfahren, Leo II muss gefunden werden. Das Ganze ist jedoch schwierig, da ich hier auf einer normalen stark befahren Landstraße suchen muss. An der Abzweigung, wo ich unter der Autobahn durchgefahren bin, finde ich ihn mitten auf dem Fahrweg. Gott sei Dank – er ist völlig unbeschädigt und noch nicht einmal schmutzig. Ich wechsle den Mini-Karabiner aus gegen einen Schraubkarabiner, so Schlawiner, jetzt kannst du nicht mehr auskommen; wegen dir habe ich jetzt 2,4 km zurückfahren müssen.
Nach einer kurzen Rast fahre ich also wieder Richtung Norden. An Woringen (631 m) vorbei erreiche ich wieder die Stadt Memmingen. Nach 34,77 km und 1:50:26 Std. erreiche ich wieder das Stadion in Memmingen. Das Radl wird auf dem Auto verstaut. Was tun, es ist erst 10:30 Uhr, also noch früh am Tage. Jetzt schon heimfahren ist zu früh und fülle mich noch fit nach der Radl-Rundfahrt.
 
Da sehe ich am Stadion eine Wanderkarte mit einer Wanderrunde durch den Stadtwald von Memmingen, eine Strecke ist 11 km lang und die andere 19 km.
Ich hole die Wanderstöcke heraus und los geht’s, welche Strecke ich gehe werde ich unterwegs schon feststellen, da beide strecken an Anfang und Ende identisch sind, nur dass die 18 km-Strecke einen zusätzlichen Bogen macht.
Wieder Start am Stadion (603 m). Diesmal führt die Strecke in leicht südwestlicher Richtung Schwach ansteigend durch kurze Waldstücke und wieder freie Fläche. Vorbei gehe ich an Dickenreishausen (620 m) immer schwach ansteigend, für mich kein Problem, ich halte meinen 6 km/h Schnitt. Auf der Hochfläche angekommen führt der Weg jetzt Großteils durch Wald. Der Weg führt jetzt im Zick – Zack immer einige Meter ansteigend und wieder fallend. An einem Wegweiser unterwegs stelle ich fest, dass ich mich auf der 18km-Runde befinde, offensichtlich habe ich die Abzweigung der 11km-Runde übersehen. Macht nichts, dann eben 19 km. Hier auf der Hochfläche wechselt die Landschaft, zwischen kurzen Waldstücken sind immer wieder Felder und einzelne Weiler.
BeimWeiler Rohr (640 m) halte ich nach 10 km kurz an und mache eine kurze Pause auf einer schattigen Bank. Von hier geht es wieder in den Wald und im großen Bogen weiter nach Schätterle (630 m), wieder einem kleinen Weiler.
Jetzt wandere ich in nordöstlicher Richtung wieder langsam hinunter nach Memmingen. Am Ortsrand verlaufe ich mich, treffe aber auf meine Radstrecke vom Morgen und dieser folge ich jetzt wieder und erreiche nach 18,9 km und 3:40 Std. das Stadion und mein Auto.
 
Für heute ist genug nach 5:45 Std. und 53,7 km kann ich feststellen: Wieder fit für die Berge.
 
Wanderer:   Karl

Tour 117 <--- Tour 118 ---> Tour 119        (Tournummern nach Einstellungsdatum der Touren)



Tourengänger: Gemse

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 12337.gpx 2012-08-11 Memmingen

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (6)


Kommentar hinzufügen

Winterbaer Pro hat gesagt:
Gesendet am 12. August 2012 um 20:25
Eine Katastrophe, ein Tier zu verlieren! Da hast aber Glück gehabt, dass Du den Leo so schnell und unversehrt wieder gefunden hast. Armer Leo, der ist nicht rausgesprungen:-(

Gemse hat gesagt: RE:
Gesendet am 12. August 2012 um 22:13
Leo ist nicht rausgesprungen, er hängt am Rucksack an einem Karabiner. Offensichtlich hat sich der Karabiner geöffnet. Das kann jetzt nicht mehr passieren, da ich jetzt einen Schraubkarabiner benutze. :-)
Weitere Tiere hatte ich nicht dabei. Die Tiere, die im Rucksack sitzen kann ich nicht verlieren, da diese doppelt gesichert sind. :-)
Als ich ihn wieder gefunden habe, strahlte er übers ganze Gesicht ;-)))

TeamMoomin hat gesagt: Zum
Gesendet am 12. August 2012 um 22:02
Glück hast du Leo wieder gefunden, ich glaube ich würde total durchdrehen wenn Moomin verloren ginge!

Lg Oli und Moomin

Gemse hat gesagt: RE:Zum
Gesendet am 12. August 2012 um 22:24
Das glaub ich dir sofort. Die pause war auch nicht richtig eingeplant. Ich hatte irgendwie ein komisches Gefühl, darum habe ich angehalten.
Ich glaube, Leo wollte mich darauf aufmerksam machen, dass ich ihn verloren habe.

LG Karl

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Zum
Gesendet am 13. August 2012 um 09:32
Er hat es Dich einfach merken lassen, dass was nicht stimmt?
Verrückt, egal, es schadet ja keinem anderem. Im Gegensatz zu manch anderem Spleen mancher Leute...oder?

Uschi

Winterbaer Pro hat gesagt: RE:Zum
Gesendet am 13. August 2012 um 09:31
Hi Oli, Respekt! Du bist auch so einer mit Stofftierseele, gefällt mir sehr! Ich mag es schon gar nicht, wenn hier einer der Plüschgesellen so traurig schaut. Die meisten halten das für verrückt. Aber wer ist schon normal:-)

Viele Grüße an Dein Moomin!
Uschi


Kommentar hinzufügen»