Bad Reuthe - Alpe Buchen


Publiziert von goppa , 27. Juli 2012 um 01:20.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Bregenzerwald-Gebirge
Tour Datum:11 Juli 2012
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 236 m
Strecke:Mellau Kirche, Wallfahrtskapelle Bengath, Dös Vorsäß, Buchen Vorsäß, Mellau
Kartennummer:f&b WK364 Bregenzerwald, SLK Hoher Freschen

Mittwoch Nachmittag ist Wandertag im Kurhotel Bad Reuthe. Heute geht's mit dem Chef des Hauses, Frick Herbert, ins Mellental. Das Wetter ist nicht so berühmt, die Berggipfel sind wolkenverhangen, da kann ich ohne schlechtes Gewissen "welch' schönen Gipfel ich versäume" bei dieser gemütlichen Wanderung ins Mellental teilnehmen.

13:30 Uhr Abfahrt von Bad Reuthe nach Mellau, wo wir bei der Kirche parken. Neben dem Mellenbach geht's taleinwärts, immer wieder mal von unserem Wanderführer mit Informationen zu Ort und Geschichte kurzweilig aufgelockert. Beim Taleingang ins Mellental (Fahrverbot für KFZ, ausgenommen mit Berechtigungsschein), einer beliebten Mountainbikerunde, zweigen wir rechts über die Brücke ab und gehen hinauf nachBengat. Hier in der Wallfahrtskapelle singen wir noch gemeinsam ein Lied - war's "Großer Gott wir loben dich" - schön und berührend. Wie lange ist es her, im kleinen Kreis so gesungen zu haben?
Danach geht es doch tatsächlich kurz etwas steiler bergauf zu einer Alphütte - Dös Vorsäß - einem wunderbaren Ausgangspunkt für die Hangspitze, doch dazu einige Tage später.
Abstieg über die Scxhottterstrasse zum Bach mit seinem zwei Brücken. Wir lassen die Betonbrücke den Traktoren und überqueren den Mellenbach über die alte gedeckte Holzbrücke. Weiter geht's taleinwärts bis die Abzweigung zur Buchenalpe erreicht wird. Hier auf der Ziegenalm gibt es nicht nur Ziegenmilch und Käsle, sondern auch Most und Hopfensaft. Bevor wir wieder talaus wandern, werden als besonderer Gag für uns die Ziegen zum Melken in den Stall gerufen. Obwohl wir wahrscheinlich alle nichts Besonderes dabei finden, ist es doch beeindruckend und schön, wie sie dem Ruf des Hirt und Bauern folgen und von der Alpweide hinunterströmen in den Melkstall, wo sie sich in Reih und Glied zum Melken aufstellen.

Beim Heimweg geht's zügig talaus, zu schnell, finden so manche, die gerne mit unserem Wanderführer noch ein Stamperl getrunken hätten. Aber um 17:30 gibt's für manche schon wieder einen Termin.

Weitere Bregenzerwald-Touren: Hinteregger



Tourengänger: goppa


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»