Fründenhorn 3369m (Versuch)


Publiziert von markom , 15. Oktober 2007 um 20:42.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:14 Oktober 2007
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS+
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 10:30
Aufstieg: 1960 m
Abstieg: 1960 m
Strecke:Kandersteg,Öschinensee, Fründenhütte
Zufahrt zum Ausgangspunkt: mir Auto bis Kandersteg
Kartennummer:Mürren

Spannende Sonntagstour in Richtung Fründenhorn. Start halb 6 in Kandersteg. Zum Einlaufen hab ich bis zum Öschinensee die normale Straße genommen.Wie ein alter Schiffsdiesel-der braucht auch ein wenig zeit frühs zum warm werden. Den See rechts herum durch den kleinen Wald und straff nach oben zur Fründenhütte. Die ersten 1400hm waren geschafft nach 3h und  gingen irgendwie rum wie nichts. Wahrscheinlich weil es eh dunkel war,da guckt man nicht so oft auf die Uhr. Nicht zu vergessen das carboloading 2Tage vorher (NudelnPopudeln), das macht sehr viel an der Tagesform aus. Aber das hat alles nichts genützt. Nach mehrmaligen Verkraxeln auf dem Nordwestgrat bzw inder Flanke bin ich bei fast 3000müNN  sehr :-(  umgekehrt.  Der Abstieg gestaltete sich wie erwartet teilweise ziemlich unangenehm. Bei Nässe wäre das Seil Plicht. Ösen hat es an den (3 ? ) spannendsten Stellen. das 10m Fixseil zum Gletscher runter wurde von mir gerne genommen. An sich stimme ich mit WS+ überein, aber  meine subjektive Bewertung ,auch weil ich solo war, lautet:  MZUiA - manchmal ziemlich unangenehm im Abstieg.  Von der Fründenhütte in 2 h nach Kandersteg,nen schönen Gruß an meine Knie,ihr wart tapfer.


Tourengänger: markom

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
T2
26 Jul 01
Fründenhütte · Philippe Noth
T6 WS II
WS+
18 Aug 07
Fründenhorn 3369m · Cyrill
T3 WS+
17 Jul 05
Fründenhorn 3'369 m · Sesée

Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Cyrill Pro hat gesagt:
Gesendet am 15. Oktober 2007 um 20:49
Hey schade, aber es klappt bestimmt beim nächsten Mal. Bei einigen Gipfeln musste ich mehrmals "murxen" und probieren, bis ich hoch kam :-)

Lieber Gruss Cyrill

markom hat gesagt: RE:
Gesendet am 18. Oktober 2007 um 19:39
hi cyrill, danke fürs Mutmachen.. Murxen ist manchmal wirklich das richtige Wort für das geturne hoch oben.da bin ich doch sehr froh,dass es noch keine GoogleEarth-Livebilder gibt und den Eiertanz niemand sieht.. :-) grüße aus basel


Kommentar hinzufügen»