Drei kleine Gipfel im Umfeld des Teide-La Fortaleza(2159m),El Cabezon(2177m) + Primera Muralla(2257m


Publiziert von trainman , 7. Januar 2012 um 00:01.

Region: Welt » Spanien » Kanarische Inseln » Santa Cruz de Tenerife
Tour Datum:30 Dezember 2011
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: E   Teneriffa   GR 131 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 360 m
Abstieg: 360 m
Strecke:El Portillo-Fortaleza-El Cabezon-Primera Muralla-El Portillo(16km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bus nach El Portillo
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels in Puerto de la Cruz und Umgebung
Kartennummer:Freytag&Berndt,Tenerife+Kompass Teneriffa

Der alles überragende Teide erhebt sich von einem ca.2000m hohen Plateau,dem Kraterboden des alten Vulkans.Auf diesem alten großflächigen Krater gibt es eine Reihe kleinerer Erhebungen,die meist einen schönen Blick auf Teide und Umgebung bieten.Interessant ist dabei das Spiel der Wolken,die versuchen von unten über den Kraterrand zu kommen.Oft hat man oben Sonnenschein,während der Bereich zwischen 1000m und 2000m in dichtem Nebel liegt,eine Situation ähnlich der Inversionswetterlage bei uns in Mitteleuropa.In der  Nebelzone ist es unangenehm kühl und mit unserem Novemberwetter vergleichbar.
Start am Restaurant El Portillo,der einzige Bus Nr.348 von Puerto de la Cruz  kommt dort um ca.10.30Uhr an.Zuerst kurz auf der Strasse Richtung Teide zum Informationszentrum und von dort auf gutem Weg durch die Lavalandschaft auf die Fortaleza zu.Man erreicht einen Sattel mit einer kleinen Kapelle.Dort wird auf breitem Weg die Fortaleza nördlich gequert und dann auf schön angelegten Pfad nach Süden der Gipfel erstiegen.Das Verlassen des Weges ist auf Schildern ausdrücklich verboten.Zurück zum Sattel und hinüber zum "Nachbarn" El Cabezon,auf den kein Weg führt.Man kommt aber ohne Probleme durch das Gelände zum Steinhaufen auf dem Gipfel.Zurück auf dem Anstiegsweg,dann aber bei einer beschilderten Abzweigung nach rechts Richtung Montana Blanca.Man verfolgt den Weg etwa 2km weit und geht dann nach links ins Gelände auf einen dunklen Lavahügel zu.Weglos,aber ohne Hindernisse erreicht man die Primera Muralla, ohne jede Gipfelmarkierung,dafür aber mit besonders schönem Blick zum Teide.
Die letzten 2km des Rückwegs zum El Portillo musste ich im Nebel zurücklegen,gegen die Kälte halfen anschliessend ein paar Tassen Kaffee und ein Stück Kuchen im Restaurant El Portillo(empfehlenswert!)
Fazit: Schöner Spaziergang in grossartiger Umgebung,wenn das Wetter stimmt.
ACHTUNG: Der einzige Bus zurück nach Puerto de la Cruz fährt um ca.16.15 Uhr ab El Portillo,wer ihn verpasst wird mit einem 20km-Marsch nach Orotava oder mit einer teuren Taxifahrt "bestraft". 

Tourengänger: trainman


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

83_Stefan hat gesagt:
Gesendet am 7. Januar 2012 um 10:50
Hallo trainman, ich beglückwünsche dich zu deiner ANGENEHM WARMEN Tour! Viel besser, als bei uns im Schneegriesel bei Lawinenwarnstufe vier im hüfthohen Schnee herumzuwuseln!
Beste Grüße aus dem weißen Kochel!

trainman hat gesagt: RE:
Gesendet am 7. Januar 2012 um 18:14
Hallo Stefan
Wärmer als bei uns war es auf jeden Fall,aber nicht ganz so schön wie sonst üblich.An etlichen Tagen hatte es nur 15°C,obwohl im Winter 20-25°C üblich sind.
Beste Grüsse trainman


Kommentar hinzufügen»