Basodino 3272m


Publiziert von MicheleK , 16. August 2007 um 03:40.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Locarnese
Tour Datum:19 Juli 2007
Hochtouren Schwierigkeit: L
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   I   Gruppo Basodino   Gruppo Pizzo Castello   Gruppo Cristallina   Gruppo Pizzo San Giacomo 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Strecke:Capannna Basodino-Randinascia- Ghiacciaio Basodino- O Grat - Basodino - N Grat - Moräne - Lago di Zött
Zufahrt zum Ausgangspunkt:San Carlo, Val Bavona. Luftseilbahn nach Robiei.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:idem
Unterkunftmöglichkeiten:Cap Basodino SAC. Sagt dem dem Hüttenwart Dario einen Gruss von mir :-)

Der Basodino ist der zweithöchste Tessiner.

Wir sind am Vorabend in die cap. Basodino mit dem Bähnli hochgefahren und haben noch kurz die Route am Lago di Zött recognisziert.

Um 5 Uhr in der fRÜH start. Im Dunkeln zuerst zum Robiei Hotel und dann auf gutem Pfad über Randinascia hoch zum Gletscher. Kurz vor dem Gletscher spektakulaerer Sonnenaufgang hinter dem P. di Ghiacciao di Sasso Nero (... Schwarzsteingletscher).

Dann haben wir in S Richtung den Gletscher gequert und sind links vom Erdrutsch auf den O Grat geklettert: In leichter Kletterei (II), auf den Basodino Gipfel mit dem kleinen Gipfelkreuz. 4h von der Hütte.

Oben eindrücklicher Rundblick ua. aufs Val Formazza und die Ofenhorngruppe.

Abstieg über den N Grat bis unter den Gipfelaufbau. Dann über die brüchige O Flanke etwas heikel auf das mittlere Schneefeld runter und einfach auf den Gletscher zurück. Auf dem Gletscher und über die gut sichtbare Moräne zum Lago di Zött. Um 12 Uhr waren wieder in der Hütte.

Die Route über den Lago di Zött ist etwas kürzer; die Routenfindung und Bachüberquerung kann aber bei Dunkelheit etwas "tricky" sein. Wir wählten dh. im Dunkeln den Aufstieg über den Normalweg

Der Basodino Gletscher ist harmlos und in diesem Bereich spaltenlos. Der O Grat ist ohne Seil einfach zu begehen und ist nirgends richtig ausgesetzt. Eine einfache aber doch abwechslungsreiche Tour auf einen lohnenden Gipfel. Im Winter ein schöner Skitourengipfel.

2 h später und 3 Km tiefer : vom ewigen Eis an den "Mittelmeer" artigen Strand der Maggia in Ponte Brolla  ... wo sonst in Europa ist dies möglich... W IL TICINO


 


Tourengänger: ChrisGeo, MicheleK

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS- II
23 Jul 05
Basòdino 3272m · Cyrill
L
5 Sep 10
Basòdino 3272m · pizflora
T4 L II
12 Aug 09
Basòdino e Cavergno · igor
WS+
19 Mär 09
Basòdino · MaeNi
L II
20 Aug 10
Basòdino 3272m · chaeppi

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

MichaelG hat gesagt: Basodino Einstieg
Gesendet am 3. Mai 2009 um 13:34
Bis zum Einstieg ab Robiei ist durch den Gletscherschwund ein ganzes Stück weiter aufzusteigen. Wäre gut, wenn dies in den SAC-Führern nachgeführt würde.
Wir waren im September 2006 dort.

Grüße
Michael


Kommentar hinzufügen»