Simplon-Breithorn "Fehler der Woche: Gewitter"


Published by TJack , 12 July 2011, 16h20.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike: 9 July 2011
Mountaineering grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 2 days
Height gain: 1440 m 4723 ft.
Height loss: 1440 m 4723 ft.
Access to start point:öV

Anmerkung Wegbeschreibung:
Wenn man über den Wanderweg zur Monte Leone Hütte aufsteigt zweigen auf ca 2460m wegspuren ab.
Diesen nicht zu hoch folgen, da man sonst bei Punkt 2682 landet (viele Steinmännchen auf dem "falschen" Weg!). Von dort kann man allerdings links des kleinen Bach/Wasserfalls durch die Felsen hochklettern (ca II)

Auf dem Weg zu einem echten Alpinisten muss man glaub ich manchmal Fehler machen. Nur wer Fehler macht kann daraus lernen ;-)
 
Mein Fehler der Woche:
Die Idee das Breithorn oder den Monte Leone in zwei Tagen zu besteigen mit einer Zeltübernachtung auf 3347 Meter (auf dem Breithornpass) ist sicher nicht schlecht.
 
Allerdings dann der klassische Fehler:
Ein Freund kam zu Besuch und wir wollten die Tour zusammen machen. Dann spielte das Wetter am letzten Wochenende ja nicht so 100%ig mit.
Der Wetterbericht wurde immer besser und als wir Samstag morgens auf meteo geschaut haben: KEIN Gewitter in den Lokalprognosen von Brig und Simplon Dorf vorhergesagt. Einzig Regen wurde für Samstag Abend angekündigt. Sonntag dann im Verlauf des Tages Gewitter.
Also versucht man die Tour zu reissen – es hat ja nur dieses Wochenende… ;-)
 
Im Aufstieg waren wir dann auf 2600 Meter wo wir eigentlich Zelten wollten. Leider waren die Stellen da alle nicht so super geeignet und wir waren noch recht früh am Tag, Das Wetter sah ganz gut aus (allgemein Wolken aber nicht was nach Unwetter und Gewitter aussah.
Also haben wir dann die Entscheidung getroffen es mit Zelten auf dem Pass zu probieren.
Im Aufstieg kurzes Graupeln, etwas Regen aber schnell war es wieder vorbei.
Die Sicht in den Wolken eher mau (aber ich war in dem Jahr auch schon zweimal dort oben – Orientierung also kein Problem…)
 
Zelte waren oben schnell aufgebaut und schon lagen wir in den Schlafsäcken.
Der Sicherheit halber Pickel und alles Metall 20 Meter von den Zelten entfernt…
 
Als es dann langsam dunkel wurde ging das Wetterleuchten los. Blitz um Blitz so hell, dass man es trotz geschlossener Augen im Zelt mitbekam. Dazu Donner im Abstand zwischen 15 und 20 Sekunden nach den Blitzen (also ca 5km entfernt)
Das ist der Moment in dem man das Beten anfängt, dass es bitte nicht näher kommen soll.
Dazu Regen und Gerüttel am Zelt.
 
Das ganze zog sich ca. von halb 10 bis 23 Uhr? Recht lange jedenfalls…
 
In den Späteren Nachtstunden dann Windstille und morgens strahlender Himmel.
 
Durch den Regen und den recht spät einsetzenden Frost waren die Schneeverhältnisse oben eher weich. Kurz das Breithorn bestiegen und schon waren wir wieder in Wolken gehüllt.
Auf Monte Leone hatten wir keine Lust mehr ;-)
 
Im Aufstieg kamen uns mehrere Gruppen entgegen. (hat noch jemand aus den Gruppen den Monte Leone erreicht??)
 
Fazit:
Bei unsicherem Wetter werde ich keine solche Tour mehr machen – das war einfach dumm.
 
(Aber schön wars trotzdem ;-) )

Hike partners: TJack

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

D-
2 Apr 06
Simplon-Breithorn · Marchino
AD
PD
PD
F
17 Apr 11
BREITHORN m 3436 · ALE66

Post a comment»