Klettern bei der Denti dela Vecchia


Publiziert von darkthrone , 5. Juni 2011 um 16:48.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Sottoceneri
Tour Datum:23 Mai 2011
Klettern Schwierigkeit: V- (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: Gruppo San Lucio-Monte Boglia   CH-TI   I 
Zeitbedarf: 2 Tage
Unterkunftmöglichkeiten:Cap. Pairolo
Kartennummer:Plaisir Süd, Denti della Vecchia Kletterführer

Sonntag, Montag standen die Denti della Vecchia (die Zähne der Alten) auf dem Programm. So machten wir uns am Sonntag auf in Richtung Cimedera, wo man sein Auto parkieren kann. Die Rucksäcke gepackt nahmen wir den gemütlichen Wanderweg zur Cabana Pairolo unter die Füsse. Dieser ist gut ausgeschildert. Nach gut 50 min. waren wir dann dort.


Am nächsten Tag gingen wir dann zu den Denti . Der Zustieg dauert ca 20-40 min. (je nach Sektor) und ist im Plaisier Süd nur unzureichend beschrieben.  Zuerst nahmen wir uns die Cresta di Violet  vor. Die erste Seillänge ist wunderschön und führt durch einen Kamin senkrecht nach oben.  Diese Seillänge ist im Plaisir Süd mit 4b bewertet. Wir  fanden sie  nicht so anspruchsvoll und würden sie mit 3c bewerten, da man immer schöne Tritte und Griffe vorfindet. Die zweite Seillänge hat es in sich. Gleich zu Beginn muss man die leicht überhängende Schlüsselstelle überwinden, wobei die Hackenabstände recht gross sind. Hat man diese nach 3-4 Zügen überwunden wird es wieder einfacher. Im Plaisir Süd ist diese Seillänge mit 3c bewertet.  Bewertet man auch die Schlüsselstelle ist diese Seillänge für uns mit 4c zu bewerten, auch wenn der Rest wohl mit 3c gut bewertet ist. Die Finale Seillänge ist kurz und geht am Anfang ein paar Meter senkrecht hoch und danach in einfacher Kletterei zum Gipfel.  Diese ist im Plaisier Süd wiederum mit 4b bewertet, wobei wir sie die einfachste fanden und mit 3b bewerten würden. Nach dem steilen Abstieg (Wanderschuhe / Bergschuhe unbedingt empfohlen) machten wir uns zur Scalettina.


Die Scalettina sind auch wieder 3 Seillängen über einen Grat. Im Plaisier Süd mit bewertet. Die erste Seillänge ist absolute Plaisierkletterei. Wunderschöner Fels mit super Tritten und Griffen. Die zweite Seillänge beginnt gleich mit einem knackigen Übergang vom einen Turm zum anderen. Das Hinüberspreizen braucht auch vom Nachsteigenden Mut, da der Sichernde nicht viel Seilzug geben kann. Danach geht’ s kurz senkrecht nach Oben, bevor es dann wieder in einfacher Kletterei zum  Stand geht. Nun kommt die absolute Schlüsselstelle. Man müsste kurz abklettern und dann in einem schier unmöglich rieseigen Schritt zum letzten Turm spreizen. Ich mit meinen 154cm hätte keine Chance gehabt und deshalb haben wir uns an den vorhandenen Muniringen abgeseilt. Auch hier sind zum Zu –und Abstieg Bergschuhe oder Wanderschuhe sehr empfehlenswert. Alles in allem zwei wunderschöne Routen, die Schwindelfreiheit voraussetzen sind sie doch teilweise recht ausgesetzt.


 Die Unterkunft Cabana Pairolo ist top, bietet sie doch für 60.- ein Doppelzimmer (ohne Dusche) und ein wunderbares 3-Gang Abendessen.


Bei der Capana Pairolo kann man auch einen Kletterführer speziell über die Denit della Vecchia kaufen, mit noch mehr Routen als im Plaisir Süd.  Auch die Schwierigkeitsbewertung in diesem Führer stimmt besser als im Plaisir Süd.


Tourengänger: darkthrone, Sabi


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»