Mürren - Schilthorn (2970 m): Mit Schneeschuhen die Inferno-Strecke up and down


Publiziert von johnny68 Pro , 17. Januar 2011 um 21:19.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum:17 Januar 2011
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT4 - Schneeschuhtour
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 5:15
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Strecke:Mürren - Schilthorn und zurück
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Luftseilbahn und Bähnchen von Lauterbrunnen nach Mürren
Unterkunftmöglichkeiten:in Mürren

Die Tour ging von Mürren Bahnhof zuerst ins Dorf Mürren und auf dem stark vereisten Wanderweg auf den Allmendhubel (1899 m). Dort zog ich die Schneeschuhe an und ging am Rande der Skipiste, die zum Teil ausserordentlich steil ist, das Kanonenrohr hinauf, bei der Schilthornhütte (2432 m) vorbei, das Engital  hinauf zur Sewlifura (2598 m) und dann die sehr steile Piste den Gipfelhang hinauf bis zum Schilthorn. Dort war an diesem schönen Tag einiges los, nicht nur Skifahrer, auch Normaltouristen, die mit der Bahn hochfuhren, drängten sich auf der Aussichtsplattform.

Nach einer kurzen Gipfelrast ging mit den Schneeschuhen dieselbe Strecke wieder zurück.

Herausforderungen waren die relativ lange und steile Strecke sowie der Skibetrieb. Ich musste mich immer ganz an den Rand der Piste halten, um den Skifahrern nicht in die Quere zu kommen.

Am Nachmittag stellte ich fest, dass sehr viele Skifahrer sich nicht an Absperrungen hielten. Die sonnenexponierte und lawinengefährdete Strecke auf halber Höhe quer durch das Engital war gut sichtbar abgesperrt; trotzdem fuhren rund 1/4 der Skifahrer dort hinunter. Man muss sich nicht wundern, wenn es hie und da überraschende Lawinenopfer gibt, zumal eine alternative Piste zur Verfügung stand.

Tourengänger: johnny68

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

nufer hat gesagt: im Februar 2013
Gesendet am 25. Februar 2013 um 15:40
Habe den Weg von Mürren aufs Schilthorn unter die Schuhe genommen. Super.

Die letzten Meter sind extrem steil, Wenn der Schnee zu locker auf der eisigen Piste liegt, hat man fast keinen Halt. Vom Personal der Gondel wurde ich bei anschliessend (ich habe nur den Aufstieg gemacht) darauf hingewiesen, dass ich mich unbedingt an den Pistenrand halten müsse.

Dauer hoch 2:45

Preis für die Rückfahrt: CHF 23 mit halbtax Abo!!

johnny68 Pro hat gesagt: RE:im Februar 2013
Gesendet am 25. Februar 2013 um 19:26
Ich gratuliere zu dieser Tour. Das oberste Stück ist wirklich sehr steil. Auf den Skipisten ist es als Schneeschuhwanderer schon etwas gefährlich. Ich halte mich immer an den äussersten Rand oder sogar etwas ausserhalb der Piste und halte die Augen immer offen.
Gruss und weiterhin schöne Touren
Johnny


Kommentar hinzufügen»