Via della Variante am Monte Generoso


Publiziert von Delta Pro , 6. März 2007 um 07:32.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Sottoceneri
Tour Datum: 3 März 2007
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   I   Gruppo Monte Generoso 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1370 m

Wunderschöne Aufstiegsroute auf den so bekannten Monte Generoso!
 

Bis Samstagmorgen gehörte ich zu jenen Leuten, die den Monte Generoso dank seines Touristen-Status nicht zu den ersteigenswerten Bergen zählte – weit gefehlt! Hikr.org, bzw. Zaza (Danke!) hat uns auf abgeschiedenen Wegen auf diesen Gipfel geführt. Die Via della Variante ist eine abwechslungsreiche, steile Aufstiegsroute. Sie führt direkt durch die jähen Westabbrüche des Berges und folgt einem alten Weg. Sparsame, verblassende Markierungen und recht deutliche Pfadspuren weisen die Richtung. Am Ausstieg sind einige Stahlseile angebracht, welche die Route entschärfen. Bei trockenen Bedingungen ist der Aufstieg problemlos, im unteren T5-Bereich. Bei Nässe und Schnee können die Grashänge aber heikel werden.


Von Rovio auf gutem Weg gegen die Alp Pt. 638 (nicht dem Wegweiser „Generoso“ nach). Von dort auf steilem, laubigem Waldweg zur idyllischen Alp Perostabbio. Auf ca. 1350 m.ü.M. wird das Gelände steiler und der Pfad führt vorbei an wuchtigen Felsformationen. Der Aufstieg ist sehr steil, aber immer gut gestuft. In der anschliessenden Querung lag noch etwas Schnee, was an einigen Stellen nicht ganz unproblematisch war. In landschaftlich wunderschönem Aufstieg in den Sattel und an Stahlseilen auf den Hauptgipfel des Generoso. Kein Mensch an einem herrlich warmen Winter(?)tag!
 

Abstieg auf dem Gratweg über Cima di Piancaccia, Cima dei Torrioni und Cima Crocetta und auf einsamen Weglein zurück nach Rovio – eine wunderschöne Tour!


Tourengänger: Delta, sglider

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Zaza hat gesagt: Generoso
Gesendet am 6. März 2007 um 08:17
Moin,

diese Tour hat mir wirklich auch sehr gut gefallen! Es scheint in der Flanke noch weitere interessante Routen zu geben, die im Brenna-Führer erwähnt und z.T. auch auf alten Karten noch eingetragen sind. Besonders reizt mich der "Sentiero delle Guardie", der die ganze Flanke durchquert (führt auch an Perostabbio vorbei). Diese wilde Route ist im Generoso-Führer von Angelo Valsecchi beschrieben. Dieses Buch ist auch für Infos über Flora und Fauna der Region sehr wertvoll.

Grüsse, Zaza

Delta Pro hat gesagt: RE:Generoso
Gesendet am 6. März 2007 um 08:39
Ciao!
Vielen Dank für die Infos. Könnte mir gut vorstellen, dass es mich wieder mal in diese Region verschlägt. Wirklich unerwartet eindrücklich und steil!
Gehe gerne Routen von Dir nach - da weiss man, was man hat! ;-)
Gruss


Kommentar hinzufügen»