Piz Chastè 2849,6 m - wenn ein Aufstieg zur Geduldsprobe wird...


Publiziert von Ivo66 Pro , 17. August 2010 um 18:18.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Unterengadin
Tour Datum:17 August 2010
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Fless-Gruppe   CH-GR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1420 m
Abstieg: 1420 m
Strecke:Susch - Nudigls - Ils Fops - Suot Chastè - Südostgrat
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Direkt am Bach, der vom Flüelapass herunterfliesst befindet sich ein Gratisparkplatz. Susch ist das erste Dorf im Unterengadin, dass man von Norden her über den Flüelapass erreicht. RhB-Station
Kartennummer:1:25'000 Blätter "Zernez" und "Silvretta"

Die herrliche Aussicht vom Piz Chastè über das Unterengadin muss man sich mit viel Geduld verdienen. Scheinbar unendlich lange wälzt sich das Bergsträsschen (Fahrverbot) in weiten Kehren und mit nur wenig Höhengewinn die weiten Hänge zwischen dem Flüelapass und dem Unterengadin hinauf. Dieser überaus langweilige Teil der Wanderung zerrt denn auch mehr an den Nerven, als an den Kräften. 2 1/2 Stunden mühten wir uns die Strasse hinauf - mit nur wenigen (mühsamen) Abkürzungsmöglichkeiten. Dabei sah es auf der Landkarte doch so harmlos und gemütlich aus... Und das Wetter spielte auch nicht so mit, wie noch am Morgen prognostiziert wurde - immerhin hielt sich das kurze Regenschauerchen gegen Ende der Tour sehr im Rahmen.

Wie erwähnt starteten wir am morgen in Susch auf dem Fahrsträsschen. Die Route zum Piz Chastè ist von Beginn an ausgeschildert und weiss-rot-weiss markiert. Die Markierungen sind oberhalb dem Strassenbereich eher spärlich angebracht; das Gelände ist aber übersichtlich. Wegspuren finden sich nicht durchgehend.

Hat man den Strassenmarathon endlich hinter sich gebracht - nein mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann ich die von uns gewählte Variante wirklich nicht - beginnt der interessante Teil der Tour. Der nicht überall sichtbare Bergweg führt ziemlich direkt Richtung Südostgrat des Piz Chastè. Irgendwo verloren wir die Markierungen und peilten direkt den Grat an. Im Nachhinein erwies sich dies als die günstigere und attraktivere Variante. Der Grat ist sehr breit und gut begehbar. Er ist nirgends ausgesetzt und die Hände braucht es - wenn überhaupt - nur ganz kurz. Wie wir im Abstieg bemerkt haben, verläuft der Bergweg durch die steile Südflanke. Auch für den Abstieg wäre unsere direktere Variante vorzuziehen gewesen.

Der kurzweilige Aufstieg über den Grat entschädigte dann auch etwas für die Aufstiegsmühen im unteren Bereich. Der Gipfel des Piz Chastè - eigentlich ist es gar kein richtiger Berggipfel, sondern ein kotierter Punkt am Grat, der sich zum Piz Murtera fortsetzt - ist ein herrlicher Aussichtspunkt. Leider war der grosse Nachbar, der stolze Piz Linard, heute den ganzen Tag in dichten Wolken eingehüllt; schade, so nahe beim Piz Linard zu stehen, wäre sicher ein schönes Erlebnis gewesen. Wäre, denn diese Tour werden wir bestimmt nicht wiederholen. Und wenn, dann nur in Verbindung mit dem Piz Murtera. Dazu fehlte heute eine stabile Wetterlage, und die verschneiten Bergflanken des besagten Gipfel wirkten auch nicht gerade einladend.

Tourengänger: Ivo66, Lena


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

calendula hat gesagt:
Gesendet am 17. August 2010 um 22:08
Alternative zum Strässchen:
Mit dem Postauto nach Röven; Aufstieg via Alp Fless Dadoura - Murtera.
Verkürzung der Strecke auf dem Strässchen: Aufstieg von Lavin her (zuerst Richtung Val Sagliains).

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 17. August 2010 um 22:51
Vielen Dank für den Tip. Den werde ich mir beherzigen, wenn wir den die Tour zum Piz Murtera verlängern.

Viele Grüsse, Ivo

Linard03 Pro hat gesagt:
Gesendet am 18. August 2010 um 19:18
Hallo Ivo, falls ihr Euch diese Tour (Chastè - Murtera) für nächstes Jahr aufhebt; ich wär dabei!

Gruss, Richard

Ivo66 Pro hat gesagt: RE:
Gesendet am 18. August 2010 um 21:02
Hallo Richard

Ja, das ist ein gemeinsames Ziel für nächstes Jahr. Zusammen muss das einfach klappen! Es würde uns sehr freuen, diese Tour zusammen mit Dir zu begehen. Bleiben wir also dran.

Herzliche Grüsse

Ivo und Lena


Kommentar hinzufügen»