Oberdörferberg (1297) via Ostgrat


Publiziert von ironknee , 29. Januar 2007 um 20:16.

Region: Welt » Schweiz » Solothurn
Tour Datum:27 Januar 2007
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-SO 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 780 m
Abstieg: 780 m
Strecke:12 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Oensingen, Balsthal, Richtung Moutier, Gänsbrunnen Bahnhof.

Wunderschöne Jura-Tour auf den vierthöchsten Solothurner durch frisch verschneite Wälder.

Trotz des schlechten Wetters war es eine wirklich schöne Tour über den einfachen Ostgrat des Oberdörferberges. Dank des Schnees waren wir seit Tagen die einzigen, die diese Route gegangen sind.

Abmarsch am Bahnhof in Gänsbrunnen. Nach etwa 100m in Richtung Dorfzentrum trifft man auf den Wegweiser der einem die Richtung auf den Oberdörferberg zeigt. Über einen Zickzackweg geht es aufwärts bis zum Waldrand auf ca. 810m. Hier gehts rechts hoch zum Grat (blaue Markierungen). Nun alles den Markierungen folgen immer der rechten Kante entlang.

Irgendwann erreicht man den Wegweiser der den höchsten Punkt (1297m) anzeigt. Dieser liegt jedoch etwas weiter westlich auf einem kleinen Hügelchen.

Abstieg Richtung Nordwesten via Yuyose zum P. 1271. Von hier Richtung Südwesten Richtung P. 886, wo sich die Strasse und der Bach kreuzen. Dieser Abstieg ist meist weglos aber einfach, solange man sich an die Richtung hält. Wer zu weit südlich gerät, läuft gefahr in felsige Gefielde zu gelangen.

Nun alles auf der breiten Strasse zurück zum Bahnhof Gänsbrunnen.

Die Schwierigkeit der Tour wäre ohne Schnee etwa T2. Doch zusammen mit dem Schnee und dem weglosen Abstieg ergibt sich eine T3-4.

Tour mit Put.

Good hike,

ironknee


Tourengänger: ironknee

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»