Herbstwanderung mit viel Neuschnee auf Hagelstock 2181.5 m.ü.M und Siwfass 2180 m.ü.M.


Publiziert von Felix Pro , 29. Oktober 2009 um 12:23. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:28 Oktober 2009
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Aufstieg: 550 m
Abstieg: 550 m
Strecke:Ruegig Bergstation LSB - Alp Zur Gand - Schön Chulm - Hagelstock - Siwfass
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW oder Postauto ab Flüelen nach Bürglen Brügg
Kartennummer:1172

Nicht ganz so prächtig, wie vorausgesagt, doch alleweil wieder gutes Herbstwetter für eine kleine Wanderung für einmal wieder vom Schächental ausgehend!
Wir starteten bei Brügg, wo zwei kleine Kabinen viele Höhenmeter hinauf abnehmen: eines führt nach Ruegig (halbstündlich), das andere nach Biel (viertelstündlich) - für einen Zusatzfranken kann man eine "Rundfahrt" erstehen. Zu diesem Zeitpunkt beabsichtigten wir dies noch - doch kam es dann leider anders ...
Ab der Bergstation Ruegig geht es spätestens ab der noch belebten Alp Zur Gand recht im Schnee zur Sache, zwar ist er im Aufstieg noch relativ hart (gefroren), doch später im Tag erweisen sich Gamaschen als äusserst hilfreich. Geht es anfänglich flach durch das liebliche Alpgelände - Schneeschuhläufer haben auch bereits ihre Spuren hinterlassen - wird der angenehme Aufstieg zum Schön Chulm doch bereits etwas anspruchsvoller: recht viel Schnee, sogar Neuschneerutsche und zuletzt etwas felsiges Gelände (wenn man es denn will) sind aber stets sehr angenehm zu passieren.

Oben auf Schön Chulm angelangt, beeindruckt die winterliche Abgeschiedenheit, der nahe Blick zum Diepen, Siwfass, Hagel- und Hundstock. Der weitere Aufstieg verläuft problemlos alles der Krete entlang zum Hagelstock - nach dem wärmenden Aufstieg auf der Südseite zum Schön Chulm sind auf dem zügigen Gipfel mehrere Lagen Kleidung angesagt. Der Tenüwechsel war auch im weiteren Tagesverlauf immer wieder nötig.

Nach dem frühen Mittagsimbiss (mit gefiederter Gesellschaft) stiegen wir ab zum Sattel zwischen Hagelstock und Siwfass - um mal zu schauen, ob die Traverse zu diesem zu machen sei. Aus dem Schauen wurde sofort ein "Durchführen": mit der nötigen Achtsamkeit - der Schnee war noch recht hart - fanden wir uns bald bei der kurzen westseitigen Krete zum Gipfel wieder. Steigeisen hätten einen guten Dienst getan ...
Kaum oben angekommen und das obligate Gipfelbild geschossen, gesellte sich ein weiterer "Winterwanderer" zu uns (mit Steigeisen!): Charly erklärte uns dann, dass er letztes Jahr mit Freunden zusammen Fundament und Gipfelkreuz eingerichtet habe - und sogar ein Bänkchen erstellt habe. Dieses lag jedoch heute unter ungefähr einem halben Meter Schnee im Gipfelbereich. Nachdem er grosse Freude zeigte, nach gesundheitlichen Sorgen wieder eine rechte Wanderung durchführen zu können, mussten wir zum raschen Aufbruch drängen, weil Ursula auf dem Gipfel telefonisch schlechte Nachrichten gesundheitlicher Art ihre Mutter betreffend erhalten hatte.
Im Abstieg traversierten wir die schattige Nordflanke des Hagelstock etwa auf der Höhe des (sommerlichen) Wanderweges; der Weiterweg ab Schön Chulm zurück zur Alp Zur Gand zeigte sich nicht unerwartet etwas beschwerlich: die Sonneneinstrahlung hatte den Schnee aufgeweicht, so dass Einsinken bis zu den Knieen keine Seltenheit war. Nach einem kurzen Warten bei der Bergstation gesellte sich auch Charly wieder hinzu; zu dritt lässt der "Seiler" mit "Büro" bei der Mittel-Umsteige-Station das Bähnchen auch zwischenzeitlich fahren.
Das war auch wieder genussvoll, diese zwar kurze, doch eindrucksvolle Wanderung ganz in der Nähe - in beinahe schon winterlicher Stimmung mit herbstlichen Landschafts-Impressionen!

Tourengänger: Ursula, Felix

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

L II
T4 WS
WT3
T3
27 Sep 09
Siwfass und Hagelstock · TomClancy
3 WT4

Kommentare (4)


Kommentar hinzufügen

MaeNi hat gesagt: Charly
Gesendet am 29. Oktober 2009 um 12:58
Das freut uns doch, dass Charly wieder unterwegs ist! Toll! Vielleicht klappts dann im kommenden Winter wieder mit einer (oder natürlich auch mehreren) gemeinsamen Skitour(en)..

Euch auch noch viele spannende und unfallfreie Touren!

Liebe Grüsse
Marcel und Nicole

MaeNi hat gesagt: Nachtrag zu Charly
Gesendet am 29. Oktober 2009 um 13:00
Er hat übrigens auch eine Homepage, auf der die Errichtung des Kreuzes schön dokumentiert ist..

http://www.charly.ch.tf/

Felix Pro hat gesagt: RE:Nachtrag zu Charly
Gesendet am 29. Oktober 2009 um 14:01
Ciao Marcel und Nicole

Ja, Danke für den Hinweis - Charly hat uns den link auch gegeben; war heute dort drin - lohnenswert.

Auch euch viele tolle, gesunde Touren!

lg Felix und Ursula

Charlybue hat gesagt: Hallo zusammen
Gesendet am 29. Oktober 2009 um 20:00
Sali zämä
Es freut mich, gestern wieder auf "meinem Siwfass" gewesen zu sein. (mit Steigeisen!!)
Es geht wieder aufwärts.
Felix und Ursi, ich habe mich gefreut Euch kennen zu lernen. Es war ein toller Tag.
Charly
www.charly.ch.tf


Kommentar hinzufügen»