Fluchthorn 3791 und Allalinhorn 4027 - mein erster 4er


Publiziert von Nicole , 2. Oktober 2009 um 09:48.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:27 Juli 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Hochtouren Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 4 Tage
Strecke:Hohsaas, Almagelleralp, Saas Almagel, Saas Fee, Plattjen, Britanniahütte, Fluchthorn, Mittel Allalin, Allalinhorn, Saas Fee
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Saas Grund
Unterkunftmöglichkeiten:Berghütte Hohsaas, Almagelleralp, Britanniahütte SAC

Mein "erstes Mal - mein erster 4tausender"

Damit ich die 4-tages Gletschertour, organisiert von der Bergschule Uri, vollends geniessen konnte, reiste ich einen Tage eher in Saas Grund an. Ich wählte, bei Bilderbuchwetter, die Passfahrt mit meinem Cabi über den Grimsel und genoss unsere schöne Bergwelt mit viel Vorfreude bei der Hinfahrt. Unser Treffpunkt war die Post bei Saas Grund. Ein erstes "Beschnuppern" der Gruppe mit Vorstellungsrunde und kurze Info der beiden Bergfüher Markus und Marco folgte. Mit der Bahn ging es gleich auf 3101 zur Berghütte Hohsaas, welches unsere erste Unterkunft war. Nach Zimmerschlagbezug ging es gleich zur ersten Ausbildung mit Steigeisen gehen, Pickelbremse und Seilschaftgehen. Ich spürte - DAS IST MEIN ELEMENT! Anschliessend gab es einen kleinen Apèro und einen feinen Z'nacht. Überhaupt war ich überrascht des guten Essens auf den Hütten. Was diese Crews leisten sei einmal ein Dank ausgesprochen! Nach einer eher unruhigen Nacht mit Gewittern und Geschnarche erwartete uns wieder ein Traumtag. Wir liefen über den Triftgletscher mit weiteren Ausbildungssegmenten und mein Bergherz erfüllte sich mit einer inneren Zufriedenheit, die es kaum zu beschreiben gilt. Wir folgten der Alpenblumenpromenade mit eindrücklichen Ausblicken zu den stolzen Gipfeln Alphubel, Täschhorn, Dom und Lenzspitze. Unser übernächstes Lager, die Britanniahütte, konnten wir auch schon ausmachen. Der Weg führte uns durch eine wunderschöne Alpenblumenlandschaft und immer öfters hörte man "jeeehh äs Edelwiss...hesch geseh!" Unsere zweite Unterkunft war die Almagelleralp. Eine herzliche Alp empfing uns und der Walliser-Aprikosen-Kuchen mit Hüttenkaffi ist ein Muss. Markus, unser Bergführer, kündigte beim Abendessen (wieder grenzgenial fein) eine Überraschung an. Tja - und plötzlich stand der Hüttenwart verkleidet als Alpöhi vor uns und zeigte eine Comedyshow die einen Award verdient hätte. Danach standen seine Frau und Servicekollegin unscheinbar an der Theke und begannen zu singen und jodeln - wir alle waren ab den gewallts Stimmen perplex und hatten Gänsehautfeeling. Von der Almagelleralp ging es Richtung Saas Almagell. Markus hatte ein weiteres "Schmankerl" für uns parat - der Erlebnisweg mit kleinen Hängebrücken und Kraxelstellen - genialer Plausch. Nach einem Latte Machiato in Saas Almagell liefen wir durch den Waldweg nach Saas Fee. Dort verabschiedete sich eine Tourenkameradin, sie hatte sich überschätzt. Mit der Gondelbahn ging es hoch auf Plattjen mit eindrücklichem Panorama. Von Plattjen aus führte unser Weg um das Mittagshorn 3144 über Beginn grosse Steinblöcke mit folgendem gut zu begehenden Alpinweg. Schritt um Schritt ging es unserm Ziel, die Britanniahütte 3030, näher. In der Britanniahütte angekommen sahen wir unser nächstes Ziel - das Fluchthorn 3791. Abends gab es abermals einen gemütlichen Hüttenhock jedoch nicht zu lange, denn Tagwacht war um 4 mit Abmarsch um 4:45 Uhr. Endlich kommt die mitgenommene "Stirnpfunzel" in Einsatz. Nach einem kurzen Abwärtsmarsch galt es die Steigeisen zu montieren und sich in der Seilschaft einzureihen. Wir überquerten zuerst den Hohlaubgletscher und passierten den Hohlaubgrat bis wir über den Allalingletscher liefen. Dort bot sich uns ein Sonnenaufgang den es so nur in der Alpinwelt zu erleben gilt - kleine Tränchen füllen meine Augen - so glücklich fühlte ich mich. Um ca. 8:30 Uhr standen wir auf dem Fluchthorn 3791. Nach einer kurzen Gipfelrast ging es bereits wieder runter den gleichen Weg folgend wie beim Aufstieg. Vor Mittag waren wir bereits zurück in der Britanniahütte und konnten den 3 Tourenkameraden, die eine Auszeit nahmen, von der Tour berichten. Am nächsten Morgen ging es nach Felskinn und von dort mit der Metro Alpin zum Mittel Allalin. Bereits hatte es einige Seilschaften unterwegs auf das Allalinhorn. Wir teilten uns auf drei Seilschaften mit 3 unterschiedlichen Tempis auf. Gleich hinter dem Bergführer Markus, so wie alle Tage, war ich in der ersten Seilschaft. In gemütlichem Tempo ging es Richtung Allalinhorngipfel. Auf dem Sattel angekommen sah ich endlich das Matterhorn - was für ein Berg! Erstaunt war ich wie rasch wir auf dem Gipfelkreuz waren. Stolz, zufrieden und tief berührt hatte ich es geschafft MEIN ERSTES MAL - MEIN ERSTER 4er! Beim Abstieg wählten wir eine andere Route und flux waren wir auch schon wieder beim Mittel Allalin angelangt.

Fazit:
Eine gelungene Gletschertour und als Einstieg empfehlenswert! Das Wallis beschenkte uns mit Prachtswetter und Traumaussichten auf die majestetischen 4-Tausender. Ja - bei mir ist nun definitiv der Alpinvirus ausgebrochen!

Tourengänger: Nicole

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 WS-
WT5
WS+
10 Jul 10
Rund um Saas Fee · pitter61
L
2 Mai 11
Fluchthorn 3790 m · halux
L

Kommentare (12)


Kommentar hinzufügen

jobi hat gesagt: Gratulation !
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 10:02
Hallo Nicole,

Gratulation zu Deinem ersten Viertausender ! Netter Bericht, sehr lesenswert.

Mitte Oktober bzw. Anfang November (noch vor d. Wintereinbruch) plane ich eine Saisonabschlusstour im Zürcher Oberland (Schnebelhorn) und suche dafür noch nette Leute aus hikr., gerne natürlich auch Locals ;-)

Freue mich über eine Antwort

Liebe Grüße

Jochen

Nicole hat gesagt: RE:Gratulation !
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 10:09
Hallo Jochen
Danke für deine netten Zeilen und die Gratulation, obschon dies natürlich für die meisten Hikr's eher eine Handtaschentour ist, war es für mich eine schöne Leistung. Im November wäre ich gerne mitdabei, melde dich doch kurz zuvor per Mail. Freue mich und dir herzliche Berggrüsse
Nicole

jobi hat gesagt: Handtaschentour
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 14:12
Hallo Nicole,

als Handtaschentour würde ich einen 4000er nicht bezeichnen. Jeder Hochtour verdient meinen Respekt ! Bisher habe ich mich noch nicht in solches Terrain "verirrt". Allerdings war ich schon auf einigen 3000er und unternehme öfters Touren bis T4.

Die "Handtaschentour" im Zürcher Oberland wäre bei mir evtl. am WE 17./18.10 oder am 24.10. möglich. Dabei bevorzuge ich allerdings eher die Samstage - So kann man sich im Sonntag noch etwas ausruhen.

Freue mich auf Deine Nachricht...

Herzliche Grüße an den Zürisee

Jochen

Nicole hat gesagt: RE:Handtaschentour
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 20:09
Hallo Jochen
Eventuell gehe ich am 17.10 auf den Sichelchamm T5 / mit kurzen Klettereien II. Diese Tour wird vom SAC Zindelspitz durchgeführt. Wir "lesen" sicher noch von einander und bis dahin viel Freude in der Natur mit oder ohne "Handtasche" smile
herzliche Grüsse ins Nachbarländlä
Nicole

denali2002 hat gesagt: Herzliche Gratulation
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 10:03
...zu Deinem ersten Viertausender!
Das Virus scheint bei Dir definitiv ausgebrochen. Schöner Bericht der Deine Freude richtig zum Ausdruck bringt.
Das Allalinhorn war nach dem Bishorn mein zweiter Viertausender. Ich hoffe dass bei Dir noch viele weitere folgen werden.
Gruess
Roli

Nicole hat gesagt: RE:Herzliche Gratulation
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 10:11
Ciao Roli
Danke auch dir - und ja das Virus ist in mir :-) nicht das Alien....und auch ich hoffe dass ich noch einige 4er erleben darf. Einen tollen Freitag und bis zum "Juchzer" Morgen...
lieben Gruss
Nicole

nadirazur hat gesagt: Auch ich ...
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 10:33
... möchte Dir ganz ganz herzlich dazu gratulieren ... Noch dazu ein spannender Bericht (davon hast Du ja schon einige ins Netz gestellt!) und wirklich schöne Fotos ... freue mich, wieder von Dir zu lesen!

Lieber Gruss, Noemi

Nicole hat gesagt: RE:Auch ich ...
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 12:57
Herzlichen Dank Noemi und auch für das Kompliment...dann hoffe ich dass ich dich weiterhin mit spannenden Berichten fesseln darf.
farbenprächtigen Herbstgruss
Nicole

roger_h Pro hat gesagt: Gratulation
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 11:41
Hoi Nicole
Gratulation zu deiner Premiere, das Allalinhorn war 2004 auch mein erster 4000er, ich kann deine Begeisterung nachempfinden.
Viele weitere schöne und unfallfreie Touren wünsche ich dir.
Liebe Grüsse
Roger

Nicole hat gesagt: RE:Gratulation
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 12:58
Sali Roger
Dies wünsche ich dir natürlich auch und der Weissmies steht auf meiner Liste :-)
Liebe Grüsse an dich
Nicole

roger_h Pro hat gesagt: RE:Gratulation
Gesendet am 2. Oktober 2009 um 14:49
Dann empfehle ich die Überschreitung als spannendere Variante :-)

Felix Pro hat gesagt: RE:Gratulation
Gesendet am 19. November 2009 um 08:14
Liebe Nicole

Auch ich möchte mich hier anschliessen: toll geschrieben und fein fotografiert - wie ich es ja kenne von dir.
Und möchte auch den Tipp von Roger wärmstens empfehlen: die Überschreitung des Weissmies über den Südgrat zur Allmagellerhütte ist top.

Bis bald wieder mal, herzliche Grüsse

Felix


Kommentar hinzufügen»