Annährung an den Bälmeten auf der Süd- und Westflanke


Publiziert von Felix Pro , 20. September 2009 um 20:42. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:19 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 900 m
Strecke:Ob. Schwandi - Rüti - Punkt 1621 - Punkt 1893 - bis auf die 2000er-Höhenkurve und auf gleichem Weg zurück
Zufahrt zum Ausgangspunkt:bis Erstfeld, mit Luftseilbahn nach Ob. Schwandi
Kartennummer:1192

Eine Variante zum herkömmlichen Aufstieg auf den Bälmeten suchten wir - fanden taten wir einen beeindruckenden Weg (Wegspürchen; die Wegfindung war auf- wie abwärts nicht immer einfach, obwohl doch zahlreiche rot gepunktete Markierungen und einige Holzpfähle auf den Wegverlauf hinwiesen) und atemberaubende Tiefblicke. Dazu einen wunderschönen Ausblick auf Bristen und Spannortgruppe. Doch der immer anspruchsvollere Wegrest ab der Höhenkurve 2000 gegen das Grätli beim Schwarz Grat und die von Süden stets dichter werdenden Wolkenfelder zwangen uns zur Umkehr: ein Gehen auf diesem teilweise recht ausgesetzten Pfad bei Nässe, gar bei Regengüssen wäre verhängnisvoll! Es muss ein selten begangener Abschnitt sein (auch die betagte Seilerin der Bahn riet uns davon ab); doch beeindruckend in seiner Abgeschiedenheit, mit den steil aufragenden Wandfluchten und den beinahe schwindelerregenden Tiefblicken!
Wir haben uns fest vorgenommen, die Variante Westaufstieg ein weiteres Mal zu "prüfen" - evtl. dann von den Schattdorfer Bergen her.

Tourengänger: Ursula, Felix

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
14 Jun 09
Bälmeten · Frangge
T5-
T3 WS+
19 Mai 12
Vor mir der Sturm: Bälmeten · Polder
T3+
7 Aug 10
Bälmeten · Kieffi
T3
16 Aug 08
Bälmeten 2416m · bulbiferum

Kommentar hinzufügen»