Abendspazierfahrt auf die Wasserflue 866m


Publiziert von Bergstiger , 19. September 2009 um 10:45.

Region: Welt » Schweiz » Aargau
Tour Datum:18 September 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Mountainbike Schwierigkeit: WS - Gut fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AG 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 600 m
Strecke:Egliswil - Wasserflue - Egliswil
Kartennummer:Singletrailmap Aargau Nord, Singletrailmap Aargau Süd

Die Wasserflue ist wohl einer der spannensten Berge im Aargau. Von Westen ist sie problemlos über einen Waldweg zu erreichen, von Osten über einen spannenden T5-Grat. Zudem kann man sie zu den schönsten Aussichtspunkten im Aargau zählen, was ich aber bei meiner Tour im Nebel nicht bestätigen kann.

Auf dem Heimweg von der Arbeit habe ich zufällig die Wasserflue entdeckt. Ich entschied mich spontan, diese mit dem Bike noch am selben Tag zu besuchen. So startete ich 17.15 Uhr vor meiner Haustür im wunderschönen Seetal Richtung Norden. Die ersten 15 Kilometer nach Aarau sind flach und in 30 Minuten zu bewältigen. Dann beginnt der Aufstieg nach Rombach - Küttigen und weiter Richtung Bänkerjoch. Kurz nach P.535 (Parkplatz) zweigt man westlich ab. Das Strässchen wird immer steiler und endet bei Punkt 739.
Nun Richtung Norden, 100 steile Meter sind auf einem Wanderweg zu fahren oder bei Nässe zu stossen. Nun wieder östlich auf eine Strässchen bis kurz underhalb der Aussichtsplattform.

Zu Fuss bin ich noch schnell zum höchsten Punkt P.866 aufgestiegen und anschliessend mit dem Bike zur Aussichtsplattform gefahren. Diese bietet bei etwas besserem Wetter eine wunderschöne Sicht auf die Alpen. Auf dem Gipfel traf ich einen älteren Mann, der die Wasserflue in den letzten 10 Jahren schon über 1000 mal bestiegen hat. Er empfahl mir, direkt von der Plattform Richtung Südwesten einen Wanderweg zur Abfahrt zu benutzen.
Ich folgte der Empfehlung und fuhr den steilen Weg zu P. 712 hinunter. Der Weg war mit Laub bedeckt, unter diesem versteckten sich immer wieder grössere und kleinere Steine sowie rutschige Wurzeln. Bei Nässe nicht sehr angenehm, aber trotzdem fahrbar. Von P.712 folgte ich wieder dem Aufstiegsweg und radelte bei einsetzendem Regen nach Hause.

Länge: 50km
Zeitbedarf: 3 Stunden mit Gipfelpause


Tourengänger: Bergstiger

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T1
21 Feb 10
Wasserflue 866m · Bolivar
T5 II
24 Mai 09
Wasserflue 866m · Bolivar
T5 II
T5 II
29 Nov 08
Wasserflue (866m) Ostgrat · ironknee
T1

Kommentar hinzufügen»