Gamperstock-Runde (West-Ost)


Published by Bombo , 12 November 2018, 19h14.

Region: World » Switzerland » Uri
Date of the hike:10 November 2018
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-UR 
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:Biel-Kinzig - Fruttstägen - Lang Egg - Chinzig Chulm - Geissgrätli - Gamperstock - Grätli - Gisleralp - Vorder Weissenboden - Biel-Kinzig
Access to start point:Mit ÖV oder PW (kostenloser PP) bis zur Talstation der Biel-Kinzig Bahn. Das Rundbillet (falls verschiedene Bahnen benützt werden) kostet CHF 21.00.

Südseite Gamperstock-Runde von West nach Ost


Das perfekte Herbstwetter will genutzt werden. Wir starten bei der Bergstation Biel-Kinzig 1626m und stellen dort mit Erstaunen fest, dass der Klettersteig Fruttstä gen gemäss Aushang geschlossen sei. Es wird darüber informiert, dass die Sicherungskabel teilweise demontiert sind. Es erstaunt uns deshalb, weil wir in der Vorbereitung im Internet diese Information nirgends gefunden haben und wir deshalb das Material mitnahmen. Aufgrund dieser Information entscheiden wir das KS-Material mit der nächsten Bahn wieder Richtung Talstation zu befördern und geniessen ab sofort einen leichten Rucksack.

Weil der Wanderweg direkt neben dem Klettersteig durchführt, bleiben wir auf der ursprünglich geplanten Route und staunen dann nicht schlecht, als wir den Klettersteig sehen. Lediglich die ersten 2 Meter sind demontiert, während der Rest des Klettersteiges problemlos begehbar wäre. Ja nu, das nächste Mal nehmen wir das Material wieder mit ;-)

Via Fruttstägen bzw. Unter Frutt erreichen wir schon bald den Gipfel vom Lang Egg 2106m und geniessen wenige Minuten später unsere Verpflegungspause bei der (offenen) Schutzhütte vom Chinzig Pass 2073m. Via Geissgrätli stehen wir schon bald auf dem unscheinbaren Stock 2141m und steigen von dort über die zunehmend steile Westflanke hinauf zum Gipfel des Gamperstock 2275m. Anfänglich sind gute Trittspuren vorhanden, welche sich dann ab ca. der Mitte je länger desto mehr im Steilgras verlieren. Das Gelände ist jedoch gut gestuft und mit der Zuhilfenahme eines Wanderstocks gut begehbar. Ich würde diese Etappe maximal mit T4 bewerten, der Rest der Tour bleibt im T3-Bereich.

Vom Gipfel steigen wir über den Südostgrat hinunter auf das Grätli und verlassen dieses bei P. 2204 Richtung Gisleralp. Der Tag ist noch jung und die Beine noch fit, weshalb wir nicht zur Bergstation Ratzi absteigen sondern der Alpstrasse entlang zurück zum Vorder Weissenboden wandern. Leider hat das Berggasthaus Edelweiss geschlossen - auch diese Information hatten wir zuvor im Internet nicht gefunden. Schade, denn dieses Restaurant ist auf alle Fälle eine Einkehr wert!

Dafür geniessen wir bei der Kapelle diesen prachtvollen Herbsttag und lassen uns später dann von Biel-Kinzig bequem mit der Seilbahn wieder zurück nach Bürglen befördern.

Eine perfekte sonnseitige Herbsttour mit guten Freunden und toller Stimmung. Inklusive steiler Föhnfrisur!


Hinweis:

Im Moment ist von offizieller Seite der Klettersteig geschlossen, ebenfalls zu ist das Restaurant bei der Bergstation Biel-Kienzig sowie das Restaurant Edelweiss. Ob die Alp Selez oder das Restaurant bei der Bergstation Ratzi offen hat müsste abgeklärt werden. 

Hike partners: Bombo


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

BielKinzig says: Vielen Dank für den Besuch
Sent 14 November 2018, 22h00
Hallo Bombo, vielen Dank für euren Besuch vom 10. November 2018 und deinen Bericht. Vielen Dank auch für deine Rückmeldung, dass die Information zum geschlossenen Klettersteig auf unserer Website www.biel-kinzigag.ch nicht prominent genug platzier war. Gerne haben wir dem Rechnung getragen und den Hinweis auch noch an weiteren Stellen publiziert.

Der Klettersteig wurde am Freitag, 26. Oktober 2018 von der «IG Biel bewegt» für den Winter vorbereitet und die Seile wurden teilweise demontiert. Eine Begehung ist daher erst im Frühjahr 2019 wieder erlaubt, sobald der Klettersteig für alle Bergfreunde wieder geöffnet wird.

Weiterhin viele schöne Bergerlebnisse!

Bombo says: RE:Vielen Dank für den Besuch
Sent 15 November 2018, 08h34
Salü

Vielen Dank für die zusätzliche Info und toll, dass Ihr aufgrund der Rückmeldung den Hinweis besser platziert habt. Bei dem Traumwetter kann ich mir gut vorstellen, dass der eine oder andere vielleicht noch mit dem Gedanken spielt, die sonnigen und farbigen Schächentaler Südflanken aufzusuchen.

Bis zum nächsten Mal im wunderschönen Biel-Kinzig!

Grüsse
Bombo


Post a comment»