Neue Dachsteinwarte


Published by Erli , 28 October 2018, 22h13.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Dachsteingebirge
Date of the hike:26 October 2018
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Mountaineering grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 1:45
Height gain: 180 m 590 ft.
Height loss: 180 m 590 ft.
Route:3,2 km

Kaiserwetter am Nationalfeiertag! Da ist ein Tagesausflug zum Dachstein genau das Richtige!
Das Massiv ist nach dem Neuschnee der letzten Tage frisch geweisst, und der präparierte Gletschweg zur Dachsteinwarte demzufolge gut besucht. Zur Route muss man nicht viele Worte verlieren. Von der Bergstation geht es zunächst auf den Gletscher hinab in den Gjaidsteinsattel. Der breite Weg schlängelt sich dann in östlicher Richtung um die Dirndl mit ihrem riesigen Kolk herum und steigt dann zum Dachsteinmassiv hin an. Von dort in wenigen Minuten unschwer zur Dachsteinwarte. Die neue Hütte sieht sehr futuristisch aus und ist deutlich größer als die alte Seethalerhütte direkt gegenüber. Vom Gipfelkreuz präsentieren sich die Hohen und Niederen Tauern prächtig aufgereiht. Besonders eindrucksvoll ist der Blick auf die Dachstein-Südwand. Der Rückweg erfolgt auf dem Anstiegsweg.

Mir ist aufgefallen, dass sich im Vergleich zu meinem letzten Besuch vier Jahre zuvor die Spaltenzone auf dem Hallstädter Gletscher deutlich verändert hat. Der Weg zur Hütte führt nun direkt an zwei großen Spalten vorbei, und die Langlaufloipe, die früher noch auf dem Hallstädter Gletscher eingerichtet wurde, ist jetzt auf den Schladminger Gletscher beschränkt.

Hike partners: Erli


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»