Ein perfekter Tag in der Stubaier Gletscherwelt


Publiziert von alpstein Pro , 7. Mai 2009 um 21:31.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Stubaier Alpen
Tour Datum: 7 Mai 2009
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Aufstieg: 100 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Westl. Bodensee - Arlberg - Innsbruck - Neustift - Talstation Mutterberg Alm (290 km)
Unterkunftmöglichkeiten:in Neustift und den anderen Orten im Stubaital

Im Dezember 2008 wurde ich vom SST-Virus befallen, der sich bis in den April 2009 hielt. Vom Alpinskifahrer bin ich in dieser Zeit zum begeisterten Schneeschuhtourengänger mutiert. So ganz ohne Skifahren wollte ich den Winter aber doch nicht abschließen und so habe ich mich gestern im Vertrauen auf die Wetterfrösche in das Stubaital begeben. Bis ich dort ankam, ist auch die Wetterbesserung schon eingetreten und die Gletscherflächen unterhalb des Zuckerhütls hinten im Tal machten schon beim Anblick Lust auf das Skifahren.

Kurz nach 8 Uhr stand ich dann heute Morgen an der Kasse der Talstation (1700 m) der Stubaier Gletscherbahnen. Mit der Gondelbahn gings zum Gamsgarten (2628 m) und der Eisjochbahn zum selbigen auf ca.3000 m. Unter einem wolkenlosen Himmel präsentierten sich die ganzen Ötztaler 3000er und natürlich die Wildspitze. Die Sicht reichte sogar bis zum Langkofel in den Dolomiten und der Marmolada. Auch die Königspitze und der Ortler waren am Horizont noch auszumachen. Die Berge präsentierten sich immer noch in einem tiefverschneiten weißen Kleid. Skitourengeher konnte ich beim Aufstieg zum Zuckerhütl und später dann wieder bei der Abfahrt Richtung Ötztal beobachten.

Rein skifahrerisch gibt es zu berichten, dass 22 Lifte der Skischaukel rund um die Schaufelspitze 3333 m in Betrieb und 88 Pistenkilometer geöffnet waren.  Die Schneeverhältnisse reichten von Pulver bis Firn und die Pistenverhältnisse waren für diese Jahreszeit einfach perfekt. Mit tiefem Sulz musste ich mich nur wenige hundert Meter am Nachmittag bei der Abfahrt zur Mittelstation bei der Dresdner Hütte abmühen. Wartezeiten den ganzen Tag 0 Minuten. Nach 7 Stunden Skifahren -dank der guten konditionellen Grundlage durch die Schneeschuhtouren -  fand die Skisaison ihren Abschluß. Wenn ich 100 HM im Aufstieg erwähnt habe, dann sind damit 2 kurze Anstiege zu Aussichtspunkten im Skigebiet gemeint.

Auch wenn heute kein Gipfel "erkämpft" werden musste, so war es doch ein perfekter Tag in einer hochalpinen Umgebung.





Tourengänger: alpstein

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»