Via ferrata Che Guevara


Publiziert von Bembelbub , 6. Mai 2009 um 23:31.

Region: Welt » Italien » Trentino-Südtirol
Tour Datum:24 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Klettersteig Schwierigkeit: ZS
Wegpunkte:
Geo-Tags: I 
Zeitbedarf: 7:00
Aufstieg: 1380 m
Abstieg: 1380 m
Strecke:Pietramurata - Via ferrata Che Guevara - Monte Casale - Sarce - Pietramurata
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem PW nach Pietramurata; Parkplatz beim Steinbruch
Kartennummer:LagirAlpina: Wanderkarte No 15

Eigentlich ist der Che Guevara Klettersteig eher etwas für den Frühsommer oder Herbst, wenn die Temperaturen noch nicht bzw. nicht mehr so hoch sind, oder etwas für frühe Morgenstunden, denn der Startpunkt liegt auf nur 250 m und die Wand, durch die die Ferrata auf den Monte Casale führt, ist ostseitig ausgerichtet.

Aufstieg: Ich aber verliess erst um halb zwölf im heissesten Monat des Jahres mit nur einem Liter Wasser den Parkplatz am Steinbruch von Pietramurata, um den Che in Angriff zu nehmen. Der gut markierte Weg verläuft vom Parkplatz aus links (südlich) des grossen Steinbruches um diesen herum und steigt dann in einem leichten Bogen durch einen Kiefernwald zum Einstieg bei ca. 420 m auf. Der erste Teil des Klettersteiges wurde neu angelegt, nachdem der ursprüngliche Zustieg von der rechten (nördlichen) Seite des Steinbruchs nicht mehr möglich war. Er ist auch das schwierigste Teilstück der Ferrata, insbesondere der fast senkrechte Riss verlangt etwas Kraft. Am Ende des Risses fängt dann aber leichteres Gelände (meist Gehgelände) an, welches einem zum Kopf des grossen Sporns bringt, auf dem das Biwak des Klettersteigerbauers und der eigentliche Einstieg zur Ferrata befinden.

Der Steig ist abwechslungsreich, verläuft teilweise über Platten, teilweise über Bänder und ist immer recht gut abgesichert. Landschaftlich grandios, wenn da nur nicht der Lärm aus dem Steinbruch wäre, der nur langsam mit der Höhe abnimmt (am Wochenende ist es sicherlich ruhiger). Und der Steig ist lang! Im oberen Teil der Ferrata fragten mich ein paar Holländer schon etwas verzweifelt, ob ich wüsste wie weit es noch wäre. Hat man dann das Wandbuch auf ca. 1250 m erreicht und den ersten Schatten genossen, ist die Tour noch lange nicht zu Ende. Der Weg durch Wäldchen, Buschwerk und über Wiesen von hier bis zum Gipfel zieht sich und zwei kurze Steilstufen müssen noch überwunden werden. Daher sollte man Gurt und Klettersteigset bis zum Gipfelplateau an haben. Der Übergang von der Vertikalen in die Horizontale ist sehr plötzlich, auf einmal steht man auf einer fast flachen Wiese… liebliche Landschaft um einem herum und ein fantastisches Panaroma vom Gardasee über Adamello bis zur Brenta.

Abstieg: Glücklicherweise hatte das Rifugio Don Zio, das kurz unterhalb des Gipfels liegt, offen und ich konnte erstmal meinen Durst stillen. Hier bekam ich auch wichtige Informationen bezüglich des Abstieges. Laut Hüttenwart ist seit Anfang 2008 der Abstieg über die Route 426 nach Pietramurata aus dem Sattel zwischen Monte Casale und Granzoline gesperrt. Er verwies mich auf die Route 427 nach Sarche. Diese führt vom Rifugio aus in nördliche Richtung erst leicht über Wiesen absteigend zum Nordgrat des Monte Casale. Nun steil, aber immer problemlos im Wald, meist unterhalb des Grates bis auf ca. 1300 m. Hier nun rechts querend in die Nordflanke hinein, bis man auf die alte Route 427 trifft. Über diese steil hinab, bis man einen Fahrwege erreicht, der einem eine kleine Verschnaufpause verschafft. Auf ca. 650 m passiert man eine Lichtung und verlässt später den Fahrweg, um über einen Pfad zur Strasse Sarche – Ponte Arche zu gelangen (kurz vor der Strasse sehr steil). Über diese hinweg, weiter auf schmalen Pfaden hinunter nach Sarche und dann auf einem breiten Fahrweg in südlicher Richtung nach Pietramurata, zuletzt ein Stück der Strasse entlang.
Auch wenn die Skistöcke auf der Ferrata manchmal im Weg waren, für den Abstieg waren sie Gold wert. Hier merkte man noch mal wie lange eigentlich der Anstieg über die Ferrata auf den Monte Casale war.


Tourengänger: Bembelbub

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 II ZS
2 Apr 15
Che Guevara · Markus1974
T3 II ZS
ZS
24 Sep 13
Ferrata Che Guevara · Matthias Pilz
T4 ZS
T3 ZS
6 Sep 11
Via Ferrata Che Guevarra · Sebi4190

Kommentar hinzufügen»