"Le Paradis" - Ostersamstag


Publiziert von Steinadler , 12. Mai 2009 um 07:20.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Berner Jura
Tour Datum:11 März 2009
Klettern Schwierigkeit: 6a (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Zeitbedarf: 1 Tage
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bienne -> Richtung Sonceboz -> La Heutte -> Parkplatz nach 9km ÖV: La Heutte SBB 225 -> 50min zum Einstieg
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Vom Parkplatz in 10min zum Einstieg
Kartennummer:Kletterführer: Plaisir Jura

Heute wechseln wir das Gebiet und auch gleich den Kanton. Von Schwyz fahren wir nach Biel, also genauer gesagt nach "La Heutte". Dort erwartet uns ein Klettergarten mit vielversprechenden Mehrseillängenrouten. Vom Parkplatz aus ist man in 10min beim Einstieg. Der Fels ist etwas plattig, sieht aber dennoch griffig aus. Wir steigen in die Route "Free gras (5c+)" ein. Da wir mit einem 70m Seil klettern steigen wir um  Höhe zu gewinnen und Stau von unten zu vermindern jeweils gleich zwei Seillängen vor. Die Felsqualität ist gut nur wenige stellen sind leicht abgegriffen jedoch muss man sich vor Steinschlag in acht nehmen, besonders bei mehreren Seilschaften.
 
Nach fünf Seillängen ist man oben und um wirklich zuoberst zu stehen kann man eine Pseudoseillänge (ca 5m) machen oder den Fussweg der hinter dem Top durchführt benutzen. Die Aussicht ist nicht allzu besonders, die sportlichen Routen machen den Klettergarten aber trotzdem zu einem beliebten Ausflugsziel. Um wieder hinunter zu gelangen kann man abseilen was jedoch mit Rücksichtnahme auf andere Kletterer wegen des Steinschlags nicht empfehlenswert ist. Auch beim Fussweg welcher durch den Wald geht muss man aufpassen. (Siehe im Kletterführer)

Unten angekommen legen wir gemütlich eine Pause ein und kochen uns wieder einmal mehr eine Dose Ravioli und einen guten italienischen Espresso, bevor wir in die zweite Route "Face de la Heutte (6a)" einsteigen. Die zweite Seillänge bietet eine wundervolle 6a Stelle, diese erfordert etwas Mut doch der Fels ist auch hier sehr griffig und der Stand ist schnell erreicht.
 
(An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank dem unbekannten Rüppel mit nacktem Oberkörper und animalischem Schweissgeruch, der auf meinem Seil stand und dies mit der leichtfertigen Bemerkung: „…das tuet doch däm Seili nüt das isch schliesslech normali Abnutzig…“ rechtfertigte. Dieser Schafs…el!!)
 
Die restlichen Seillängen verlaufen nach diesem Vorfall problemlos.

Der Tag neigt sich dem Ende und wir beschliessen erneut den Kanton zu wechseln.
 
Infos
 
  • schönes, sonniges Klettergebiet mit Mehrseillängen
  • Helm sehr empfehlenswert da steinschlägig
  • gute Erreichbarkeit (mit Auto)
 
Schwierigkeit
 3c -6c

Ostertouren
http://www.hikr.org/tour/post13246.html
http://www.hikr.org/tour/post13302.html

Tourengänger: Steinadler

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T3 I
10 Apr 11
Frühlinswanderung um La Heutte · JMichael
WS
28 Aug 11
Chasseral · Hudyx
4
3
T3
22 Apr 12
Irgendwie nach La Rochette · fjohn

Kommentar hinzufügen»