Zwerchwand - Till Ann (180m, 8 SL, 5-)


Publiziert von pete85 , 15. April 2018 um 19:22.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:12 April 2018
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: V- (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 8:30
Aufstieg: 950 m
Abstieg: 950 m

Zweiter Klettertag mit Stefan, wieder steigen wir von Nesselwängle zur westlichen Zwerchwand auf. Stefan wollte heute vermehrt vorsteigen, und das tat er auch.
Ich bin die Till Ann vor Jahren schon mal mit meiner Freundin geklettert. Damals mit der direkten 6- Variante, wobei die nicht wirklich ins Bild der restlichen Tour passt. Diese liegt mit den meisten Seillängen im 4. Schwierigkeitsgrad und bietet für den Grad meist festen Fels (im Allgäu). Ein paar lose Brocken sollten aber beachtet werden, erst Recht nach dem Winter ist wieder einiges locker.
Im Gegensatz zum Vortag kam die Sonne heute (abgesehen von den frühen Morgenstunden) nicht durch die Wolkendecke und da der Wind mit Stärke 5-6 blies froren wir uns teilweise die Wand nach oben.
Am stärksten wehte es natürlich an der ersten Abseilstelle (das Seil stand im 90° Winkel weg, hielt man eine Exe in der Hand tat diese dasselbe). So hintersicherten wir u.a. auch unsere ATCs, bevor uns diese aus der Hand und auf die Nordseite geweht wurden. Beim ersten Mal abseilen konnte ich auch erstmal einen Teil des Seils wieder befreien, der sich am Westgrat verfangen hatte. Lief aber soweit relativ problemlos, wenn man die Stärke des Windes bedenkt. Wir hatten eigentlich mit mehr Schwierigkeiten gerechnet.
Wir entschieden uns aber dennoch nach dem Abseilen auf den Hüttengrat zu verzichten. Ursprünglich wollten wir den noch im Anschluss klettern, aber da blies der Wind nicht weniger stark und wir waren gerade wieder etwas warm, so dass für eine zweite Aktion dieser Art die Motivation fehlte.

Till Ann
1. SL               20m, 4
2. SL               25m, 4
3. SL               25m, 4
4. SL               20m, 2+
5. SL               25m, 4
6. SL               20m, 5-
7. SL               20m, 4+
8. SL               20m, 2+



Seillänge 6 und 7 müssen etwas länger sein (zusammen so circa 52 Meter), da mir das 50 Meter Doppelseil beim Zusammenfassen der beiden Längen ausgegangen ist.
Aufpassen sollte man in Seillänge 3 (wer den Haken folgt muss fast zwangsläufig an nicht mehr ganz so festen Brocken klettern um im angegebenen Schwierigkeitsgrad zu bleiben - am besten diese so wenig wie möglich belasten - wer genau schaut kann das auch in festem Fels klettern).

Tourengänger: pete85


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»