Sustenhorn mit Schneeschuhen


Publiziert von Frangge Pro , 16. April 2018 um 13:34.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Oberhasli
Tour Datum: 7 April 2018
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT5 - Alpine Schneeschuhtour
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-UR 
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 2150 m
Abstieg: 2150 m

Seit Längerem schon haben N_Altitude und ich vor, endlich mal eine Tour zusammen zu unternehmen, bislang hat es irgendwie nicht so recht klappen wollen. Endlich aber passen die Terminkalender, das Wetter und die Bedingungen zusammen. Wir haben uns entschlossen, dem Sustenhorn mit Schneeschuhen einen Besuch abzustatten, auch wenn Anfang April der Hüttenzustieg noch ein wenig länger ist, die Passstrasse ist noch nicht weit befahrbar.

Hüttenaufstieg WT5, ca 6.5h:

Wir stellen das Auto in der Spitzkehre der Passstrasse in der Nähe des Pt 1342 ab, schnallen die Schneeschuhe an und steigen zunächst ein wenig ab zum kleinen Staubecken. Ab dort folgt man der Skiroute auf dem 'Alten Sustenweg' bis zum Hotel Steingletscher. Zwei kurze Steilstufen, eine Pause und etwa zweieinhalb Stunden später sind wir am Steingletscher und biegen rechts ab, um unterhalb des Bockbergs zu queren.

Kurz vor dieser Querung seilen wir an, da wir unmittelbar darauf den Gletscher betreten werden. Zunächst steigen wir nur gemächlich an, direkt vor uns türmen sich dann imposante Seracs auf, wir beigen rechts in das steilere Stück des Gletschers ab, als einer kleinerer Abbruch passiert und die Gruppe vor uns sich das Ganze ein wenig mehr aus er Nähe anschauen darf. Die Spuren sind in respektvollem Abstand gelegt, die Brocken und Krümel bleiben deutlich vor den Skitürlern liegen.

Oberhalb des steileren Stücks machen wir noch eine kurze Pause, bevor wir durch den weich gewordenen Schnee in die Hütte wackeln. Immer schön auf eigener, selbst gespurten 'Trasse'...

Nach etwa 1450 Hm Aufstieg im später doch weichen Schnee sind wir ein wenig müde in der Hütte. Zwei von uns vieren beschliessen dann auch schon einmal, die Betten zu testen...

Sustenhorn WT5, Aufstieg ca 2h 40min, Abstieg bis zur Passstrasse ca 5.5h:

Ein bisschen Schwund ist immer - leider gehen wir am Sonntag morgen nur zu dritt gen Gipfel, der Aufstieg tags zuvor war doch recht anstrengend und so vekleinert sich unsere Seilschaft um eine Person.

Den Aufstieg habe ich sehr genossen. Imposante weisse Hochgebirgslandschaft im Morgenlicht (ok zunächst mit Stirnlampe und Halbmond). Dazu kommen langsam die Berner Alpen und der bewölkte Süden ins Blickfeld. Auf dem Gipfel ist es überraschend windstill. Wir sind glücklicherweise recht früh dran und machen uns schon an den Abstieg, als der Trubel am Gipfel wirklich gross wird.

Zwar war der Schnee morgens noch recht hart, das ändert sich aber bald im Abstieg. So kostet auch der Abstieg schön Kraft. Wir folgen immer der Aufstiegsroute (Bis Steingletscher Route 20 gemäss map.geo.admin).

Am Steingletscher angekommen, machen wir eine kurze Pause, bevor wir noch einmal zwei Stunden Abstieg - eigentlich mehr Strecke - vor uns haben.

Wie im Aufstieg nehmen wir die Route südlich der Passstrasse, Stand 08.04.18 waren die Eingänge der Tunnel der Strasse noch recht verschneit. Etwa bei Underwasser heisst es dann noch über einen alten Lawinenkegel stoplpern, bevor wir den kleinen Tunnel am Reservoir, durch den der Wanderweg führt, erreichen.

Kurz darauf sind wir zurück am Auto und freuen uns über eine wunderschöne und gelungene Tour.  Zu diesem Zeitpunkt im Jahr, d.h. mit diesem Startpunkt konditionell ger nicht ohne, solte die Tour sich jetzt recht schnell verkürzen.




Tourengänger: Frangge


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS+
17 Mai 14
Vom ewigen Schnee bis zur Badi · elchrigel
4+ WS+
L
18 Mai 16
Gwächtenhorn · bernat
WS+ II WS
29 Apr 16
Gwächtenhorn (3420m) via W-Grat · أجنبي
ZS-

Kommentar hinzufügen»