Skitour Punta Scarpiccia und Punta Ciuffello


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 1. April 2018 um 15:30.

Region: Welt » Frankreich » Korsika » Haute Corse
Tour Datum: 1 April 2018
Ski Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 
Aufstieg: 1160 m
Abstieg: 1160 m

Den heutigen Ostersonntag verbrachten wir im korsischen Pulverschnee, und nein, das ist jetzt kein Aprilscherz! Bei unserer Anreise aufs Col de Vizzavona zeigte sich dieses tief winterlich und mit entsprechend heiklen Fahrbahnverhältnissen - etwas, was den Korsen so gar nicht liegt! Über Nacht harrten wir im Schneesturm am Pass aus, zum Glück in der Wärme unseres Busses (mit Standheizung...). 
Die Skitour kann eigentlich als ideale Schlechtwettertour bezeichnet werden, denn praktisch der ganze Aufstieg verläuft im Wald. Dennoch und gerade bei Neuschnee bietet die Tour herrliche Pulverschneehänge. Nur knapp nach dem Beginn der Tour müssen die Skier (zumindest bei der Abfahrt) etwa 10 Minuten getragen werden, da der Weg sehr grobblockig ist. Ab der Alm folgen dann herrliche Hänge direkt am Waldrand. Wenn wie heute schlechte Sicht herrscht, so bieten diese Passagen dennoch einen Abfahrtsspaß! Bei Schlechtwetter ist es am besten, die Tour an der Punta Scarpiccia zu beenden und gegebenenfalls noch die Punta Ciuffello zu besteigen, welche zumindest gleich interessante Abfahrtshänge bietet! Bei gutem Wetter kann die Tour zur Punta dell' Oriente fortgesetzt werden. 
Wir hingegen genossen heute drei herrliche Abfahrten im korsischen Pulverschnee!

AUFSTIEG: Direkt vom Pass Col de Vizzavona steigt man über den Zufahrtsweg nach Südosten zur Funkanlage. Hier nun in einigen Serpentinen im Wald über den grobblockigen Weg aufwärts und bald nach rechts zur Bergerie de Pozzi, Hier nun leicht linkshaltend aufwärts durch den Buchenwald. Sobald der Wald in das Schotterfeld übergeht, hält man sich waagrecht nach rechts zum nächsten Waldfleck. Dies wiederholt man nun einige Male (vorbei an der Punta Gardo), bis man keinen Wald mehr findet und durch freie Bereiche in den niedrigen Stauden aufsteigt. So weit wie möglich mit Skiern am Rücken aufwärts und evtl. zuletzt einige Meter zu Fuß zum Gipfel (welcher eigentlich der Vereinigungspunkt dreier Grate ist).

ABFAHRT: Wie Aufstieg. Über die Campo die Mora kann auch der wenig markante Gipfel der Punta Ciuffello erreicht werden, auch dieser bietet herrliche Skihänge!

LAWINENSITUATION / SCHNEE: Etwas Neuschnee bei kräftigem Wind auf vereister Altschneedecke. Die Verbindung ist schlecht, großflächig eingeschneiter Graupel verhindert jegliche Verbindung. In Lee-Hängen ist daher Feuer am Dach!

MIT WAR: Tanja

WETTER: Nebel mit teils mehr, teils weniger Schneefall. Bald einige Sonnenfenster und zunehmende Wetterbesserung. Oberhalb der Waldgrenze kräftiger Wind.

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 39541.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»