Schär Nordgipfel (1635) Mittler Goggeien (1656 m) Vorder Goggeien (1631 m)


Publiziert von erico Pro , 7. November 2017 um 19:20.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum: 3 November 2017
Wandern Schwierigkeit: T6 - schwieriges Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Speer-Mattstock 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 926 m
Abstieg: 918 m
Strecke:10.8 Kilometer
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Rorschach (Schweiz) auf der Autobahn bis nach Haag, auf der Hauptstrass von Haag nach Gams und über Wildhaus im Toggenburg nach Stein SG.

Die Goggeien mit den Gipfeln, Vorder Goggeien, Mittler Goggeien, Schär Nordgipfel und Südgipfel haben mich schon eine Weile interessiert, den Weg zu Ihnen habe ich aber erst heute am 03.11.2017 angetreten. Der Mittler Goggeien (1’655 m ü. M.) erhebt sich als höchster Punkt über die Bergkette der Appenzeller Alpen (Westalpen) im Kanton St. Gallen. Die Ortschaft Stein, zwischen Neu St. Johann und Alt St. Johann im Toggenburg gelegen, bildet den idealen Startpunkt für eine Begehung in Richtung Vorder Höhi (1’537 m ü. M.). Der Pass verbindet Amden mit Starkenbach im Toggenburg.

 

 

Beschreibung der Wanderroute:

 

Von Stein SG bis zum Goggeien Hauptsattel: ca. 1. 1/2 Std. (T2)

 

Von einem Gratis Parkplatz aus, in der Nähe vom Dorfkern Stein SG an der Thur (Fluss), beginnt meine Wanderung zu den Goggeien. Zuerst geht der Wanderweg auf einer geteerten Straße bis zum Geissboden hinauf, ab dem Geissboden beginnt ein Naturpfad der zum Dürrenbach abzweigt, nun wandert man alles dem Dürrenbach nach, an vielen Bachverbauungen vorbei bis zum Badhus. Weil dieser Weg aber noch im Schatten lag und es kalt war, habe ich es vorgezogen über die Wiesen querfeldein der Sonne entgegen bis zum Badhus zu wandern. Kurz nach dem Badhus geht der Wanderweg in einer Waldlichtung über recht sumpfiges Gelände bis zur Abzweigung zum Goggeien Hauptsattel, die Abzweigung ist an einem Baum am Wegrand mit zwei gelben Pfeilen markiert. Ab dieser Abzweigung gehe ich alles den Wegspuren nach durch den Wald bis auf den Goggeien Hauptsattel, Markierungen hat es im Wald keine mehr, die Wegspuren sind aber gut zu finden, wenn es nicht allzu viel Laub auf dem Weg hat.

 

Vom Goggeien Hauptsattel bis hinauf zum Schär Nordgipfel und wieder hinunter: ca. 1. 1/4 Std. (T6, KS, II)

 

Mit einer kleinen aber praktisch senkrechten Felswand fängt der Grat zum Schär Nordgipfel an, der Fels hat gute Abstufungen und man findet die geeignete Griffe um sich an der Wand entlang hinauf zu ziehen sehr gut. Danach geht es über einen schönen markanten Grat, mit teilweise spitzen Grataufschwüngen, bis hinauf zur Schlüsselstelle, die sich kurz vor dem Gipfel befindet. Bei der Schlüsselstelle bin ich ca. 2-3 Meter vom Grat abgestiegen und traversierte sehr ausgesetzt, in sehr steilem Gelände (Gelände mit Fels und Grasbüschel dazwischen) auf die Südseite vom Nordschär. Auf der Südseite geht es in sehr anspruchsvollen Gelände an Bergkiefersträuchern vorbei hinauf zum Gipfel. Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg wie der Aufstieg, wie meistens erweist sich der Abstieg noch als ein wenig schwieriger als der Aufstieg.

 

Vom Goggeien Hauptsattel über die Westseite zum Mittler und Vorder Goggeien und wieder zurück zum Goggeien Hauptsattel: ca. 1, 1/2 Std. (T4, KS, I)

 

Auf dem Wanderweg, der westseitig zum Mittler und Vorder Goggeien geht, hat es es einen mit Stahlseilen gesicherten felsigen Übergang, der bei Nässe vorsichtig zu begehen ist. Bild 49. Der felsige Übergang ist jedoch gut abgestuft und bereitet dem aufmerksamen Wanderer überhaupt keine Probleme. Der Aufstieg auf den Mittler Goggeien ist der schwierigere als der Aufstieg auf den Vorder Goggeien. Beim Mittler Goggeien hat es am Anfang eine kleine Kletterstelle die bei Nässe vorsichtig zu begehen ist, an den herabhängenden Seilen kann man sich aber gegen ein abrutschen sichern. Der Gipfelaufschwung vom Mittler und Vorder Goggeien ist nicht hoch und weit, ist der Wanderer einmal auf dem Sattel zwischen diesen zwei Gipfeln angelangt, steht man nach höchstens 10 Minuten auf dem Gipfel vom Mittler Goggeien, oder nach fünf Minuten auf dem Vorder Goggeien. Die Wanderschwierigkeit auf den Mittler Goggeien ist, T4, (KS, I) und auf den Vorder Goggeien, T3.

 

Vom Goggeien Hauptsattel wieder zurück zum Ausgangsort Stein SG: ca. 1. 1/2 Std. (T2)

 

Vom Goggeien Hauptsattel gehe ich bis zum Badhus wieder den gleichen Weg zurück wie beim Aufstieg. Beim Badhus bin ich dem markierten Wanderweg am Dürrenbach entlang bis nach Stein gewandert. Ich glaube ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viele Bachverbauungen (künstliche Wasserfälle) gesehen wie auf dieser Strecke vom Badhus nach Stein AG.

 

Die Schlussbetrachtung:

 

Wie erwartet war es eine schöne und abwechslungsreiche Tour auf die Goggeien. Die Besteigung vom Schär Nordgipfel verlangte mir aber einiges ab, die ausgesetzte Schlüsselstelle kurz vor dem Gipfel zweimal zu begehen brauchte bei meiner „Erstbesteigung“ im Alleingang sicher einiges an Überwindung. Der Mittler Goggeien und Vorder Goggeien können auf dem Normalweg vom Goggeien Hauptsattel aus sehr schnell und ziemlich einfach bestiegen werden.

 

Viele Grüße

erico


Tourengänger: erico


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»