Snowdon Horseshoe


Publiziert von Delta Pro , 26. August 2006 um 20:08.

Region: Welt » United Kindom » Wales
Tour Datum:17 August 2006
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: GB 
Zeitbedarf: 4:15
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m

Auf ausgesetzten und alpinen Graten auf den höchsten Berg von Wales, den Snowdon! Wer hätte denn Felsen in erwartet auf der "grünen Insel"?

Der Snowdon Horseshoe ist ein insgesamt 7 (!) Kilometer langer Grat mit dem Snowdon als höchsten Punkt, der den Llyn Llydaw hufeisenförmig umgibt. Die Landschaft ist eindrucksvoll, die Schwierigekeiten sind durchaus alpin und liegen maximal bei T5, I.

Von den riesigen Boulder-Blöcken am Pont y Gromlech über den selten begangenen N-Grat auf den Crib Goch. Unten traumhafte Felsformationen aus Rhyolith, leichte Kraxelei, oben anfangs schuttiger, später fester ausgesetzter Grat (T5). Auf dem Gipfel hole ich die Menschenmassen auf, die vo Pen y Pass kamen, dafür holt mich der Nebel ein... Der W-Grat ist für rund 500 Meter herrlich ausgesetzt. Ist man schwindelfrei, kann man sich alles auf der messerscharfen Gratschneide ertanzen (T6). In der Flanke leicht unterhalb des Grates ist es einfacher. An den Pinnacles sind freiwillig auch einige Gratzacken (II-III) möglich.
 

T4 auf guten Wegspuren auf den Garnedd Ugain, leider alles im Nebel. Kurzer Abstieg und inmitten einer Völkerwanderung entlang der Eisenbahnlinie auf den Gipfel des Snowdon - "a bit crowded", trotz Nebel. Dann gehts wieder in die Einsamkeit des Horsehoes. Etwas heikle Wegfindung im Abstieg auf dem schwach ausgeprägten E-Grat des Snowdons und anregender Aufstieg auf den Y Lliwedd. Über den Pen y Pass zurück zum Auto.


Tourengänger: Delta

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt: Wunderbare Fotos...
Gesendet am 29. August 2006 um 19:28
Ich war überrascht von der wilden Gegend in Wales. Mein erfolgreicher Bericht vom Damavand (5671m) im Iran folgt sobald ich wieder zu Hause bin, entspanne mich noch ein wenig in der Türkei :-)

Delta Pro hat gesagt: Heja, Gratulation!!!
Gesendet am 30. August 2006 um 11:27
Hab mich schon gewundert, dass der Sputnik so lange nicht auf Fotos aus dem Norden reagiert ;-). Kannst mir bestimmt noch die Koordnaten des Snowdons raussuchen.
Congratulations!!! In dem Fall hast Dus geschafft auf den Damavand! Freue mich auf die Pics!
Gruss Delta

Sputnik Pro hat gesagt: :-)
Gesendet am 31. August 2006 um 16:44
Werde mal schauen was ich rausbekomme mit den Koordinaten... übrigens die Fotos vom Damavand sind schon mal online :-)

Gruss Andi


Kommentar hinzufügen»