Von West nach Ost Etappe 4: Begnins (VD) - Bière (VD)


Publiziert von Baeremanni Pro , 17. Dezember 2016 um 18:42.

Region: Welt » Schweiz » Waadt
Tour Datum: 1 November 2016
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD 
Zeitbedarf: 6:30
Strecke:Begnins - Signal de Bougy - Bière
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV
Zufahrt zum Ankunftspunkt:ÖV
Kartennummer:260T St-Cergue, 261T Lausanne

Wie es sich für ein Rebbaudorf gehört, ging es nun erst mal recht steil hinauf zum P 649 "La Pinsabine". Nun kam ich vollends in die dichte Nebeldecke. Nicht gerade begeistert wandere ich trotz Allem auf der Asphaltstrasse weiter. Beim Gehöft "Le Molard", bzw. P.715  ist der Weg nicht ganz eindeutig markiert und ich mache einen kleinen Umweg über P.735. Nun nördlich weiter und vorwiegend im Wald. Da ist der Nebel auch nicht so dicht. Kurz vor der Siedlung Le Pichounet  gibt es eine kleine Rast und ich sehe erstmals die Sonne diffus durch den Hochnebel.
Nun Spitzkehre und hinauf zu P.865 "Grandes Tattes". Bei P.895 scheint mir nun für kurze Zeit die strahlende Sonne auf den Rücken. Voila, Sie kann es doch noch!. Aber schon 30 Höhenmeter tiefer wieder das alte Elend. Der Weg ist nun viel im freien Feld, aber die Aussicht? Eben!
Auf der Höhe von Les Granges kommt  nun ein Golfplatz und damit für den Wanderer wieder Asphalt. Noch eine halbe Stunde und ich bin im Restaurant "Signal de Bougy". Es ist gerade die Richtige Zeit für den Mittagshalt. Für Picknick ist es draussen eher ungemütlich und ich ziehe das Restaurant vor.
Ich denke daran, die Wanderung abzubrechen und suche die Haltestelle des Autobusses. Jetzt kommen aber Sonnenstrahlen und es sieht so aus, dass es für eine Zeitlang so bleibt. Somit fällt der Entschluss weiter zu tippeln leicht.
Also ein Stück durch den Park zurück bis P.701 und dann oder weniger Nordwärts. Bei P.670 wieder einmal über eines der vielen Flüsschen, diesmal ist es "La Sandoleyre". Bei P.678 westlich des Gehöftes "Les Ursins" dreht sich die allgemeine Richtung nach Osten.èber Feld und weiter durch Wald führt der Weg zu Brücke über die "L'Aubonne" bei P.562 La Vaux. Hier ist der oberste Teil des "Arboretums du Vallon d'Aubonne". Laut Infotafel sollen hier rund 200 verschiedene Wildrosen wachsen. Für mich ein Grund zur gegebener Zeit nochmals hierher zu komnen.
Der Weiterweg führt nun mehr oder weniger entlang der Aubonne, steigt dann aber in einem Seitentälchen kurz steil hoch..Noch im Wald kommt man an die Eisenbahnbrücke für die Transporte (Panzer u.ä.) auf der Schmalspur zum Waffenplatz. Unter der Brücke durch und nochmals hinunter zum Fluss. Wieder zum Tal hinaus und ab P.656 nun Nordwestlich hinein zum Bahnhof Bière.
Ein Bier gab es hier trotz des Namens leider nicht. Dafür eine interessante Fahrt mit der Bahn hinunter nach Morges. Da reichte es zum ersehnten Schluck Gerstensaft und der Tag war endgültig gerettet.

Tourengänger: Baeremanni

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»