Skitour Plöschkogel


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 15. November 2016 um 10:33.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Ennstaler Alpen » Eisenerzer Alpen
Tour Datum:11 November 2016
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 767 m
Abstieg: 767 m

Auch wenn die Schneelage noch sehr gering ist, so lassen sich auf Forstwegen und schönen Almwiesen bereits erste Skitouren unternehmen. So auch am Plöschkogel in der Eisenerzer Ramsau - wenn auch mit einigen Einschränkungen: Im Bereich des Aufstiegs zur Hochalm wird bis Ende November Holz gearbeitet, daher ist hier beim Aufstieg größte Vorsicht geboten, am besten nimmt man Kontakt mit den Holzarbeitern auf. Damit verbunden ist natürlich auch eine massive Beschädigung der Schneedecke im unteren Teil des Forstwegs. Diese wird zwar ab der  Lasitzenalm befahrbar, dennoch ist meist nur ganz sanftes Schwingen möglich. Der klassische Anstieg von Norden auf den Plöschkogel hat noch viel zu wenige Schnee. Wir haben uns daher für den Aufstieg über die Teicheneggalm und den Blauen Herrgott entschieden. Auch bei der Abfahrt fuhren wir wieder zum Blauen Herrgott ab, stiegen dann zu Fuß einige Meter hinab zum Forstweg und folgten diesen, vorbei an der Plöschhütte zu den üblichen Abfahrtsforststraßen. Abgesehen von einigen Wiesenkontakten und 5 Minuten Tragen war hier eine Abfahrt gut, wenn auch nicht genüsslich, möglich!

AUFSTIEG: Vom P. Eisenerzer Ramsau folgt man dem Lasitzengraben taleinwärts. Dort, wo die Forststraße ihre erste Kehre macht, folgt man dem Wanderweg über die Brücke zur Teicheneggalm. Wenige Meter ober der ersten Hütte (auf gleicher Höhe wie die obere Hütte) zweigt nach rechts ein leicht fallender Weg ab (Markierungen). Diesem folgt man nun kurz zu einer Gabelung. Hier nun nach links kurz hinauf zum Blauen Herrgott und nach rechts entlang des flachen Rückens zum Plöschkogel.

ABFAHRT: Zurück zum Blauen Herrgott und noch das Stück zur Weggabelung abfahren. Hier nun am (steinigen) Forstweg einige kurze Kehren hinab zum großen Forstweg. Diesem nun leicht bergauf, vorbei an der Plöschhütte, folgen. Man trifft so auf die Forstwege der üblichen Abfahrtsroute. Dieser folgt man zurück zum P.

LAWINENGEFAHR / SCHNEE: keine Ausgabe. 10-20cm pulvriger Schnee ohne Unterlage in den Schattlagen, sonnseitig leicht knusprig. Die Schneehöhe nimmt vom Parkplatz bis zum Gipfel nicht einmal um 10cm zu! Skifahren ist nur bei guter Kenntniss des Untergrund sinnvoll!

WETTER: Sonnig, bald Eintrübung und einsetzender kräftiger Schneefall

MIT WAR: Tanja

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WS
26 Jan 15
Skitour Plöschkogel · Matthias Pilz
WS
6 Jan 12
Skitour Plöschkogel · Matthias Pilz
ZS-
ZS-
ZS-
17 Jan 16
Skitour Kragelschinken · Matthias Pilz

Kommentar hinzufügen»