Durch den Creux de l'Envers auf den Colomby de Gex


Publiziert von poudrieres , 1. Oktober 2016 um 06:44.

Region: Welt » Frankreich » .Auvergne-Rhône-Alpes » Ain » Pays de Gex
Tour Datum:25 September 2016
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 1450 m
Abstieg: 1450 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit PW.
Kartennummer:geoportail.gouv.fr

Colomby de Gex (1688m) - Grand Montrond (1614m) - Petit Montrond (1534m).

Der Pylône de la Mutualité auf dem Colomby de Gex wurde 1907 von der Société des enfants de l'Ain eingeweiht - vielleicht auch als laizistisches Gegenstück zum 1892 auf dem Réculet errichteten stattlichen Kreuz. Die genauen Umstände und die Motive für den Bau haben sich offenbar nicht überliefert und so kann man nur vermuten, dass der Bau mit einem Jahrestag der französischen Genossenschaftsbewegung zusammenhängt.
Blick über den Mont Rond zum Petit Montrond.
Die Runde erschliesst den Colomby de Gex von Westen. Aus dem waldreichen Creux de l'Envers geht es zunächst auf den aussichtsreichen Vorgipfel Mont Chanais. Ein Pfad über Pas de l'Echine überwindet den Trauf und führt über das wellige Hochplateau zum Gipfel. Eine Kehrtwendung nach Norden zum Col  de la Faucille leitet über mehrere "runde" Gipfel und schliesslich über den Sentier de la vie de Chaux wieder hinab ins Creux de l'Envers. 

Von Perdtemps führt ein Fahrweg zur Mühle am Journans. Dort beginnt ein Wanderweg, der zu einer Fortstrasse ins Creux de l'Envers aufsteigt. An der Sapin du Sous-Préfet zweigt ein steiler Forstweg zum Chemin Neuf ab. Mein Versuch, dem Journans weiter zu folgen und einen späteren Abzweig zu nehmen, endet weglos. 

Ein Umweg über den Vorgipfel Mont Chanais lohnt, ansonsten kann man direkt in den Sattel oberhalb des Chalet de Branveau aufsteigen. Erst weglos, dann auf deutlichen Spuren geht es aus dem Sattel hinauf in den leicht alpinen Pas de l'Echine. Über Weiden führt ein deutlicher Weg weiter hinauf zum Colomby de Gex mit seiner Gipfelsäule und seiner schönen Aussicht über das Genfer Becken und den Genfer See. 

Zurück am Pas de l'Echine leitet ein Weg entlang des Traufs über den Grand Montrond zum Mont Rond. Der direkte,  nicht markierte aber dafür steile Abstieg nach Norden ist bei Nässe etwas unangenehm. Die Gastronomie am Petit Montrond hat leider Sommerpause trotz der zahlreichen Besucher, die von Mijoux aus aufsteigen.

Aus einem Sattel vor dem Petit Mont Rond steigt der Sentier de la Vie de Chaux quer durch den steilen Hang unter den Felsköpfen ab. Danach folgt eine lange Passage auf Forstwegen bis La Noyelle. Eine steilere Variante kürzt nach La Quible über Bornue ab. Tipp: Die Portes Sarrazines sind ein kurzer Canyon am Journans etwas unterhalb des Weges bei La Noyelle. 

Die höchsten Gipfel des Juras sind übrigens alle in dieser Gegend :
  1. Crêt de la Neige (Ain, France, 1720m)
  2. Le Reculet (Ain, France, 1718m)
  3. Grand Crêt (Ain, France 1702m)
  4. Colomby de Gex (Ain, France, 1688m)
  5. Mont Tendre (Vaud, Suisse, 1679m)
  6. La Dôle (Vaud, Suisse, 1677m)
  7. Grand Crêt d'Eau / Crêt de la Goutte (Ain, France, 1621m)

Route: Perdtemps - Gex - Moulin - Sapin du Sous Préfet - Mont Chanais - Pas de l'Echine - Colomby de Gex - Grand Montrond - Mont Rond - Petit Montrond - Vie de Chaux - La Quible - (Place Menoud) - La Noyelle - Moulin - Perdtemps.

Orientierung: An wichtigen Abzweigungen hölzerne Wegweiser, Varianten auf Wegspuren.

Variante: Start bei La Noyelle.

Karte: SwissTopo-Karte mit importiertem KML-Track.

Schwierigkeit: Markierte Wanderwege T1-T2; Varianten T2-T3.

Bedingungen: Absonnig taunass.

Ausrüstung: Bergwanderausrüstung.

Parkmöglichkeit: Gex, Perdtemps.

Benachbarte Touren:
*Von Lancrans über den Grand Crêt d'Eau
*Über den Crêt de la Neige zum Reculet

Literatur: Genfer See; Daniel Anker; Rother Bergverlag.


Tourengänger: poudrieres

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 32106.gpx Colomby de Gex - korrigiert
 32107.kml Colomby de Gex - korrigiert (KML)

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»