Von Sälka auf den Sälkatoppen


Publiziert von laponia41 Pro , 17. Februar 2009 um 12:00.

Region: Welt » Schweden
Tour Datum:18 März 2007
Ski Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: S 
Zeitbedarf: 6:30
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:15 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Von Abisko nach Sälka mit Ski 3 - 4 Tage. Von Nikkaluokta nach Sälka 2 -3 Tage
Unterkunftmöglichkeiten:Berghütte Sälka STF
Kartennummer:Fjällkartan BD6

Für mich ist der Sälkatoppen der schönste Skigipfel in Schwedisch Lappland. Faszinierend ist die hochalpine Landschaft, die man in der Regel ganz für sich allein hat. Nur unsere Spur führt hinauf, nur unsere Spuren zieren nach der Abfahrt die prächtigen Pulverschneehänge. Und die Aussicht: Berge, Natur, soweit das Auge reicht!

Zur Route: von den Sälkahütten nach Westen und nördlich der markanten Schlucht ansteigen hinauf zum See Pt. 1050. Über eine Steilstufe hinauf zum Gletscher, über diesen weiter zum Sattel zwischen Pt. 1506 und dem Sälkatoppen. Von hier aus in die Nordwestflanke hinaus und in einer langen Traverse in ein steiles Tälchen, das in den Sattel zwischen Vor- und Hauptgipfel führt. Bei guten Schneeverhältnissen mit den Skiern bis auf den Gipfel.

Zu beachten sind u.a. folgende Punkte:
- Die häufig stürmischen Winde verursachen massive Schneeverfrachtungen. Schneebrettgefahr! Ausrüstung mit LVS, Schaufeln und Sonden wie in der Schweiz.
- Im Nebel wird die Orientierung extrem schwierig. GPS mit programmierter Route ist zwingend!
- Im Fjäll hat man mit Handys keinen Empfang. Nur mit den Nottelefons bei den Hütten kann bei einem Unfall Hilfe gerufen werden.
- Die Temperaturen sind oft sehr tief. Nasen und Ohren gut schützen, besonders bei der Abfahrt.
 


Tourengänger: laponia41

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»