Horizontweg, Planplatten-Engstlenalp


Publiziert von beppu Pro , 21. Juli 2016 um 15:57.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum:20 Juli 2016
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Westliche Melchtaler Alpen   CH-BE   CH-OW   Östliche Melchtaler Alpen 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 326 m
Abstieg: 721 m
Strecke:Planplatten, Balmeggerhorn, Tannalp, Engstlenalp
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW, Luftseilbahn
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus/PW
Kartennummer:Schweiz Mobil

Der Hitze wegen wähle ich für die heutige Wanderung eine nicht zu Anstrengende Route. Wir fahren nach Meiringen zum Parkplatz Luftseilbahn. Die ersten gut 1600 HM lassen wir uns hochfahren. Die grosse Gondel fährt  bis Hasliberg-Reuti. Hier lösen wir ein Wanderbillett für den Horizontweg. Kurze Wartezeit dann mit der ersten 8er Gondel bis zuoberst nach Planplatten.

Im Alpen Tower genehmigen wir uns erst mal Kaffe mit grandioser Rundsicht.
Jetzt folgen wir dem bekannten Horizontweg nach Engstlenalp. Der Weg ist sehr angenehm, mit wenig auf und ab führt er über das Balmeregghorn zum Tannensee und Tannalp. Es blüht auf dem ganzen Weg wunderschön. Die Aussicht ringsum ist grandios.

Bis zum Tannensee verläuft der Weg oberhalb 2000m das bedeutet für heute angenehme Wandertemperatur. Von der Tannalp geht es meist abwärts bis Engstlenalp, dann ein kurzer Anstieg zum Engstlensee.

Die Landschaft rund um den Engstlensee finde ich wie immer sagenhaft schön. Nach dem Seebesuch verbringen wir die Wartezeit aufs Poschi im Restaurant Rossboden, hautnah mitten im Gebimmel von vielen weidenden Kühen. Wahrscheinlich haben sie keinen Hunger mehr, einige interessieren sich mehr für das Geschehen in der Gartenwirtschaft, während andere kurze Zweikämpe austragen. Alpenromantik pur in allen Bereichen.

Viel zu schnell vergeht die Wartezeit, das grosse Poschi rückt, trotz gewöhnlichem Wochentag, gleich mit Verstärkung an,  erstaunlich viele Leute strömen von allen Seiten heran um sich das endlos lange Gental hinunter chauffieren zu lassen.

Eine wirklich  lohnenswerte Wanderung, an einem Wochentag bedeutend ruhiger als am Wochenende.
Der Horizontweg wurde heute Vormittag nur sehr wenig begangen, erst ab der Tannalp war etwas mehr Betrieb.

Die Rückfahrt präsentiert sich wieder um einige Grade wärmer, deshalb machen wir noch einen Glace stopp am Thunersee.


Tourengänger: beppu

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Renaiolo hat gesagt:
Gesendet am 21. Juli 2016 um 17:26
Schöne Tour in einem uns ebenfalls vertrauten Gebiet. LG Ruedi (und Doris)


Kommentar hinzufügen»