Wissmilen 2483m / Spitzmeilen 2501m


Publiziert von chaeppi Pro , 14. Januar 2009 um 21:11.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:13 Januar 2009
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT4 - Schneeschuhtour
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SG   Spitzmeilengruppe 
Zeitbedarf: 5:45
Aufstieg: 985 m
Abstieg: 1422 m
Strecke:Maschgenkamm - Wissmilen - Spitzmeilen - Prodalp
Zufahrt zum Ausgangspunkt:SBB Unterterzen - SB Tannenboden - Maschgenkamm
Zufahrt zum Ankunftspunkt:SB Prodalp - Tannenheim - Bus Flums SBB
Unterkunftmöglichkeiten:Flumserberge
Kartennummer:Swiss Map 25

Einmal mehr bei wunderschönem Wetter unterwegs. Gestartet bin ich mit der ersten Gondel von Unterterzen via Tannenboden zum Maschgenkamm.

Ab Station Maschgenkamm kurz die Skipiste traversiert und dem Hang entlang zu P1984. Von dort in südöstlicher Richtung zu P1830. Weiter auf dem gespurten Wanderweg bis P1840, und dann der anfänglich mit Metallstangen signalisierten Route entlang via Schwizerböden zu P1883, P2074, P2318 zum Wissmilenpass. Der kurze aber steile Aufstieg zum Pass war auf dem nur leicht gedeckelten Pulver recht anstrengend. Zwei Schritte vor und einer zurück.

Ab dem Pass dann ohne Schneeschuhe in leichter kraxelei zum Wissmilen Gipfel, und weiter über den breiten Gratrücken zum Spitzmeilen. Nach dessen Umrundung, auf der Ostseite im schneegefüllten, steilen Couloir hoch zum Gipfel. Von den auf Hikr beschriebenen Ketten habe ich nichts gesehen. Das Fixseil war auf ca 2m sichtbar, aber im Schnee und Eis eingefroren. Obwohl gute Trittspuren vorhanden waren, ist der Aufstieg bei diesen Verhältnissen recht heikel. Teilweise gefrorener oder dann wieder sehr brüchiger Schnee. Pickel wäre hilfreich gewesen.

Abstieg via Schönegg P2203 zur unbewarteten Spitzmeilenhütte, Laufböden, Fursch, Panüöl. Obwohl im Gebiet der Flumserberge, habe ich bis hier keine Menschenseele getroffen.

In der gemütlichen Beiz in Panüöl hat mich dann meine Frau, zusammen mit einer Kollegin, mit einem sehr guten Chnoblibrot und einem kühlen Bier empfangen. Zusammen sind wir dann noch entlang dem schönen Wanderweg zur Prodalp hinunter gewandert.

 


Tourengänger: chaeppi

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»