COVID-19: Current situation
Hikr » johnny68 » Hikes » johnny's best [x]

johnny68 » Reports (8)


RSS By post date · By hike date · Last Comment
Aug 17
Alberta   T3  
17 Aug 12
Unterwegs im Westen von Kanada (4/8): Lake Louise – Fairview Mountain
Der Fairview Mountain (2744 m) erhebt sich direkt über dem Lake Louise. Die Höhendifferenz beträgt genau 1000 m. Der Weg startet am See beim Schlosshotel und ist gut ausgeschildert. Da an diesem Morgen „Bärenalarm“ gegeben wurde, mussten wir eine Gruppe von 6 Berggängern bilden. Wenn man beim Wandern miteinander spricht,...
Published by johnny68 5 September 2012, 20h42 (Photos:9)
Jun 20
Piemonte   T3  
20 Jun 11
Pizzo di Campolatte (2306 m); quer durch das (noch unberührte) italienische Onsernonetal
Meldungen über ein Projekt für ein Wasserkraftwerk im italienischen Teil des Onsernonetals haben mich aufgeschreckt (http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/schweiz/wem_gehoert_das_wasser_1.525522.html). Das Tal des Isorno ist im italienischen Teil ein Naturparadies sondergleichen. Das Gebiet ist nur zu Fuss zugänglich. Von...
Published by johnny68 22 June 2011, 17h07 (Photos:12 | Comments:2)
Sep 10
Greece   T4 I  
10 Sep 10
Hiken auf KRETA (3): Timios Stavros (2456 m); höchster Punkt des Idi-/Psiloritis-Gebirges und Kretas
Der Normalaufstieg auf den Timios Stavros über die Wege von allen Seiten ist einfach (T2). Ich wählte den 650 m hohen weglosen Direktaufstieg von der Nida-Ebene über die steile und rutschige Nordostflanke des Psiloritis oberhalb der „Idaion Andron-Höhle“ (T4). Einige wenige Steinmänner weisen anfangs die Richtung. Ist man...
Published by johnny68 22 September 2010, 18h37 (Photos:9)
Aug 6
Savoie   T3+ F I  
6 Aug 09
Aiguille de la Grande Sassière (3751 m) – Dominanter Gipfel in den Grajischen Alpen
Die Aiguille de la Grande Sassière gilt gemeinhin als höchster „Wandergipfel“ in Westeuropa. Es ist dahinter aber ein Fragezeichen zu setzen. Der Weg weist zwar keine Gletscherpassagen, aber einige Kletterstellen (I) auf, zudem ist der steile Schlussaufstieg häufig vereist. An diesem warmen Sommertag...
Published by johnny68 8 August 2009, 15h48 (Photos:13)
Jun 1
Teneriffa   T4+ I  
1 Jun 09
TENERIFE (8); Barranco Seco / Barranco del Natero (down and up): 1000 m canyoning
Im Internet und in der Literatur finden sich über diese Schluchttour kaum Anhaltspunkte. Ich habe mich deshalb entschieden, einen ausführlichen Text in 3 Sprachen (deutsch, englisch, spanisch) zu publizieren. In the Internet and in the literature reference points hardly are over this route. I...
Published by johnny68 19 June 2009, 21h06 (Photos:11 | Comments:6)
May 27
Teneriffa   T2  
27 May 09
TENERIFE (3); Pico del Teide
Die Besteigung des Teide, des höchsten Gipfels von Spanien, ist einfach. Man kann den Auf- und Abstieg auf der Normalroute in 4 Abschnitte unterteilen: Vom Parkplatz an der Strasse (2350 m) auf einem Feldsträsschen bis zur Montaña Blanca (2748 m); die Serpentinen der „Rambla“ hinauf bis zum Refugio de...
Published by johnny68 13 June 2009, 20h08 (Photos:8 | Comments:2)
May 22
Fuerteventura   T2  
22 May 09
FUERTEVENTURA: Hiken und Klettern (6); Morro Jable – Degollada de Cofete – Villa Winter - Cofete
Meine letzte Tour auf Fuerteventura führte quer über die Halbinsel Jandía vom Hafenstädtchen Morro Jable durch das menschenleere Gran Valle über den Pass „Degollada de Cofete“ zur geheimnisvollen Villa Winter, weiter in das öde Dorf Cofete mit seinem kilometerlangen Sandstrand (der wegen zu starker Brandung und Strömung...
Published by johnny68 10 June 2009, 20h37 (Photos:8)
Jul 31
Val d'Aosta   T5- F  
31 Jul 07
Monte Emilius 3559m
Von Pila (1814m) über den Colle di Chamolè, die Alp Arbolle und den Colle d'Arbolle, dann 400 Höhenmeter die steinige und steile Gipfelflanke hinauf auf den Monte Emilius. Eine kritische Stelle beim Colle d'Arbolle, sonst unkritisch. Viel Geröll. Aussicht auf die gesamten Walliser Alpen von Süden her,...
Published by johnny68 4 February 2008, 18h40 (Photos:19)