COVID-19: Current situation

Chli Aubrig 1642m


Published by Bergmuzz , 16 June 2015, 20h40.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:14 June 2015
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Etzel-Aubrig-Kette   Zürcher Hausberge 
Time: 2:15
Height gain: 550 m 1804 ft.
Height loss: 550 m 1804 ft.
Route:Sattelegg - NW-Kante - Chli Aubrig - NW-Kante - Sattelegg
Maps:3312T Hoch-Ybrig 1:33000 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo 6.1km

Neues Gipfelbuch für den Chli Aubrig.

Nach dem Vereinsausflug gestern Abend mit Brauseminar war das Aufstehen heute Morgen doch etwas anspruchsvoller als sonst. Deshalb entschied ich mich für eine Ultrakurztour auf den Chli Aubrig ab der Sattelegg. Da ich auf der Tour letzten Sonntag gesehen habe, dass das Gipfelbuch seit Januar noch immer voll und nicht ersetzt wurde habe ich dies nun erledigt. Somit hatte es doch noch einen Nutzen zweimal innerhalb einer Woche den Chli Aubrig zu stürmen.

Damit meine heutige Tour doch noch etwas Würze bekam nahm ich für den Auf- und Abstieg die Route über die NW-Kante. So hatte ich doch noch etwas T4 Feeling und dank der Feuchtigkeit auch noch eine gewisse Challange. Ich muss zugeben der spähte Start war etwas ein Risiko. Doch regelmässige Blicke auf das Radarbild zeigten mir, dass sich die Gewitter doch nicht so rasch bildeten wie angekündigt. Nichts des do trotz wollte ich keine Zeit verlieren und war deshalb für meine Verhältnisse sehr rasch unterwegs. Von der Sattelegg 20min bis Wicherten und weitere 20min bis zu P.1451. Danach liess ich es etwas entspannter angehen. Ist der Aufstieg über die NW-Kante doch sehr steil. Komischerweise erschien mir der Aufstieg über die NW-Kante schwieriger als der Abstieg. Keine Ahnung wieso. Vor allem im oberen Teil waren das Grass und auch das Erdreich noch feucht von den Niederschlägen der letzten Nacht. Das bedeutete, dass ich diesem steilen Gelände doch etwas vorsichtiger zur Sache gehen musste. Der klare Vorteil von R.125 liegt in der direkten Linienführung von Egg her. Durch die kurze Distanz erreichte ich über die NW-Kante und den Gipfelgrat rasch das Gipfelkreuz.

Dort war ich heute ausnahmsweise alleine und konnte deshalb auch in aller Ruhe die alten drei Hefte gegen das neue Gipfelbuch austauschen. Nach dem Austausch machte ich mich umgehend wieder an den Abstieg über die NW-Kante. Rasch war ich wieder bei P.1451 und kurz darauf auch wieder bei der Sattelegg. Nach der Rückfahrt zum Bahnhof Einsiedeln mit dem Mobility Gefährt gönnte ich mir in der Bäckerei Scherer noch einen ausgiebigen Zvieri. Auf der Rückfahrt in der S13 wurde ich dann noch von einem Hikr-Leser angesprochen. Scheinbar ist man bekannt... ;-) An dieser Stelle vielen Dank für die kurzweilige Zugfahrt.

Bergmuzzä Tourenbericht:
http://www.bergmuzzae.ch/?p=15850

Hike partners: Bergmuzz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

WT3
15 Feb 20
Chli Aubrig · D!nu
T2
8 Nov 14
Chli Aubrig 1642m · Bombo
D+
T2
WT2

Comments (2)


Post a comment

Primi59 says:
Sent 19 June 2015, 08h06
Hoi Steven

Toll, das neue Gipfelbuch !! eigentlich müsste man/frau immer ein kleines "Notgipfelbuch" mitschleppen, nur die Grösse ist manchmal ein kleines Problem ob es dann auch in den Kasten/Gamelle, ectr. passt. Wo hast du dieses ergattert ?

Grüässli

Priska

Bergmuzz says: RE:
Sent 20 June 2015, 14h47
Hoi Priska

Ja da gebe ich dir recht. Aber wie du bereits bemerkt hast passen die dann teilweise nicht. Deshalb gehe ich immer zuerst messen und kaufe dann ein passendes Gipfelbuch.

Dieses habe ich aus einem tollen Bookshop an der Sihlstrasse in Zürich. Der verkauft ausschliesslich solche leere Bücher in allen Variationen, Farben und Grössen. Sie sind zwar nicht ganz günstig dafür sehr schön und stabil gebunden. Und Gipfelbuch sollte für mich auch ein schönes Buch sein nicht irgend ein Notizheft.

Grüessli Steven


Post a comment»